Emmy Preisverleihung (Foto: SWR)

Preise und Nominierungen

STAND

Außergewöhnliche Dokumentationen und Reportagen bedürfen einzigartigen Honorierungen. Finden Sie hier einen Überblick über Preise und Auszeichnungen sowie aktuell nominierte Formate.

Preise und Auszeichnungen

2021

Preise und Auszeichnungen 2021  mehr...

2020

Preise und Auszeichnungen 2020  mehr...

2019

Preise und Auszeichnungen 2019  mehr...

Nominierungen

#zulaut

Viele Menschen im Südwesten leiden unter Straßenverkehrslärm, 76 Prozent der Bevölkerung ist der Verkehrslärm zu laut. Im Rahmen des Multimediaprojekts „Hier ist es zu laut!“ hat der SWR zu einer Mitmach- und Messaktion aufgerufen, an der 400 Anwohnerinnen und Anwohner besonders belasteter Straßen teilgenommen haben.  mehr...

Betrug

„Betrug“ erzählt eine Hochstaplergeschichte im geschützten Rahmen eines Kindergartens, der als Elterninitiative organisiert ist. Es geht um die Grundpfeiler gesellschaftlichen Zusammenlebens, um Vertrauen, um die Übereinkunft, dass Kindern Werte vorgelebt werden, die sie verinnerlichen sollen.  mehr...

Kireg der Träume

Die dokumentarische Dramaserie „Krieg der Träume“ erzählt die Geschichte Europas zwischen 1918 und 1939. Die internationale Coproduktion unter Federführung des SWR wurde mit dem Civis Preis 2019 in der Kategorie „TV. Video Unterhaltung (fictional)“ ausgezeichnet. Sie wurde außerdem für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis, den Grimme-Preis (Wettbewerb Information & Kultur) und den DAFF-Preis der Deutschen Akademie für Fernsehen (Drehbuch und VFX/Animation) nominiert.  mehr...

Colonia Dignidad

Die dokumentarische Serie taucht ein in die Abgründe der deutschen Sekte Colonia Dignidad – der sogenannten „Kolonie der Würde“. Sie zeigt das Zusammenleben einer isolierten Gemeinschaft, die fernab der Welt sogar die internationale Politik beeinflusste.  mehr...

Das Forum

Der Film begleitet den über 80-jährigen Gründer des umstrittenen Weltwirtschaftsforums Klaus Schwab über ein Jahr bei dessen Bestreben, sein Leitmotiv umzusetzen: den Zustand der Welt zu verbessern.  mehr...

Das Intensivteam

Ärzt*innen und Pflegende vollbringen derzeit auf deutschen Intensivstationen wahre Höchstleistungen. Seit über einem Jahr kämpfen sie nun um das Leben schwerstkranker Covid-Patient*innen.  mehr...

Der Maulwurf

Rómulo, ein ehemaliger Kriminalpolizist und Privatdetektiv, wird von einer Klientin damit beauftragt, in einem Altersheim zu ermitteln. Dort lebt ihre Mutter, die das Pflegepersonal und andere Heimbewohner beschuldigt, sie zu bestehlen und schlecht zu behandeln. Um herauszufinden, ob an diesen Vorwürfen etwas dran ist, beschließt der Detektiv, einen „Maulwurf“ ins Seniorenheim zu schleusen.  mehr...

Die Unbeugsamen

Mit der Amtsübernahme von Präsident Rodrigo Duterte begann auf den Philippinen eine mörderische Kampagne. Seit 2016 wurden tausende Drogenabhängige und Unbeteiligte von Todesschwadronen ermordet.  mehr...

Eine Klinik im Untergrund

Syrien 2018, Hochburg der Aufständischen in Ost Ghouta. Eine Gruppe mutiger Ärzte und Krankenschwestern hat der humanitären Katastrophe des Krieges etwas entgegengesetzt: eine weitverzweigte, unterirdische Klinik, genannt The Cave. Es ist die letzte Bastion für die seit Jahren belagerten Zivilisten.  mehr...

Fit bis zur Rente?

Fast jeder fünfte Neurentner scheidet aus gesundheitlichen Gründen frühzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Die Dokumentation "betrifft: Fit in die Rente? Wenn Arbeit krank macht " im SWR/SR Fernsehen stellt Menschen vor, die unter zu starker Arbeitsbelastung leiden und Gefahr laufen, krank davon zu werden oder bereits erkrankt sind.  mehr...

Forschung und Verbrechen

Am 23. November 1941 wurde die Reichsuniversität Straßburg feierlich eröffnet. Als geistiges Bollwerk des Deutschtums im besetzten Elsass sollte die Hochschule die NS-Ideologie Richtung Westen verbreiten und sogar die Pariser Sorbonne in den Schatten stellen.  mehr...

Frank Lloyd Wright

"Ich werde der größte Architekt des 20. Jahrhunderts sein", soll er einmal gesagt haben. Bescheidenheit war nicht seine Tugend. Er war berühmt-berüchtigt für seine Selbstdarstellung und auch für seine Klarheit und Geradlinigkeit bis hin zur Kompromisslosigkeit. Frank Lloyd Wright (1867-1959).  mehr...

Ich bin Greta

Im August 2018 beginnt Greta Thunberg, eine 15-jährige Schülerin in Schweden, einen Schulstreik für das Klima. Statt in die Schule zu gehen, setzt sie sich jeden Morgen mit einem handgemalten Plakat vor das schwedische Parlament. Von vielen Politikern, Eltern und der Presse zunächst belächelt und harsch kritisiert entwickelt sich daraus eine weltweite Jugendbewegung für den Schutz des Klimas: „Fridays for Future“.  mehr...

Im Labyrinth der Macht

Nach der Wahl 2017 - eine historische Situation: Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik mussten die Deutschen so lange auf die Bildung einer neuen Regierung warten. Es gab dramatische Nachtsitzungen, üble Schuldzuweisungen, einen spektakulären Rücktritt.  mehr...

Kinder des Kalifats

Der in Berlin lebende syrische Filmemacher Talal Derki begleitete zwei Jahre lang eine radikal-islamistische Familie im Norden Syriens. Dabei konzentrierte sich seine Kamera hauptsächlich auf die Kinder. Der vielfach preisgekrönte Film liefert einen einzigartigen Einblick in eine Kindheit, die von der systematischen Heranführung an radikal-islamistisches Gedankengut geprägt ist.  mehr...

Kulenkampffs Schuhe

Das Fernsehen in den 60ern und 70er Jahren der Bundesrepublik - goldene Zeiten, Einschaltquoten von 80 Prozent. Die Familie saß am Samstagabend im Wohnzimmer - das Kind frisch gebadet im Schlafanzug auf dem Wohnzimmerteppich, dahinter die Eltern, nicht weniger erwartungsvoll - und freute sich auf „Einer wird gewinnen“ mit Hans-Joachim Kulenkampff in der ARD und die „Peter-Alexander-Show“ im ZDF.  mehr...

Lea Tsemel, Anwätlin

Lea Tsemel geht es um den Menschen und seinen Anspruch auf eine faire Behandlung – egal wer er ist, woher er kommt und was er getan hat. Die zum Drehzeitpunkt 74-jährige Anwältin verteidigt in Israel politische Gefangene, Feministinnen und Fundamentalisten, friedliche Demonstranten, bewaffnete Militante und Kinder, die durch Diskriminierung radikalisiert, von Opfern zu Tätern werden.  mehr...

Paketfahrer

Sie begegnen einem jeden Tag: weiße Sprinterfahrzeuge auf den Autobahnen oder in den Innenstädten. Sie sind unauffällig, meist ohne Firmenlogo, viele mit osteuropäischen Kennzeichen. Die Autos gehören häufig den Fahrern selbst, die im Auftrag von großen deutschen Logistikfirmen Pakete zustellen.  mehr...

Spur des Terrors

Die Dokumentation "Spur des Terrors" erzählt die Geschichte des US-Geheimagenten David Coleman Headley, der unter den Augen der westlichen Geheimdienste zum islamistischen Doppelagenten und Terror-Mastermind wurde. Während er für mehrere Geheimdienste gleichzeitig tätig war, entwickelte er eine neue Form des Terrorismus, die bis nach Europa reicht.  mehr...

„HOLOCAUST“

1978/79 wird eine US-Serie zum weltweiten TV-Event – „HOLOCAUST“. Als sie nach Deutschland kommt und in den Dritten Programmen der ARD ausgestrahlt wird, löst sie ein ungeahntes Echo aus. Das, was mit dem bis dahin unbekannten Wort Holocaust ausgedrückt wird, trifft viele Millionen Menschen mitten ins Herz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen