Colonia Dignidad - aus dem Inneren einer deutschen Sekte (Foto: SWR)

Aus dem Innern einer deutschen Sekte

Colonia Dignidad

STAND

Die dokumentarische Serie taucht ein in die Abgründe der deutschen Sekte Colonia Dignidad – der sogenannten „Kolonie der Würde“. Sie zeigt das Zusammenleben einer isolierten Gemeinschaft, die fernab der Welt sogar die internationale Politik beeinflusste.

Chronik einer Sekte

Aufgenommen in mehreren hundert Stunden Bild- und Tonmaterial, von den Kameramännern in der Kolonie. Dieses "Archiv der Hölle" dokumentiert die strahlende Fassade der deutschen Mustersiedlung und die brutalen Rituale hinter den Kulissen, von den Anfängen der Gemeinschaft in den späten 1950er Jahren in Westdeutschland, in Heide und Gronau, über die Auswanderung nach Chile bis hin zum Leben in der Colonia Dignidad – angeführt von ihrem Sektenführer und selbst ernannten Prediger Paul Schäfer.

Packende Einblicke

Ehemalige Sektenmitglieder erzählen das erste Mal in einer ganz eigenen Intensität vor der Kamera von ihren traumatisierenden Erlebnissen und Beobachtungen, von den Mechanismen in der Kolonie. Der Operationschef der rechten Miliz Patria y Libertad spricht über die Verbindung der deutschen Sekte zu den Putschisten gegen Präsident Salvador Allende. Angehörige „Verschwundener“ berichten vom Schicksal ihrer in der Kolonie getöteten Angehörigen. Folteropfer erzählen vom Grauen, das ihnen in den Kellern der Kolonie widerfahren ist. Und von den Verstrickungen der Kolonie.

Eine komplexe Geschichte

Basierend auf diesen bisher unbekannten Zeugnissen begibt sich die dokumentarische Serie auf die Spuren der komplexen, über 50 Jahre andauernden Geschichte von Tätern, Opfern, Unterstützern und Gegnern dieses Ortes, der zum Inbegriff des Bösen wurde.

Die WDR/SWR Coproduktion in Zusammenarbeit mit ARTE erhielt 2021 einen Robert Geisendörfer Preis, den Medienpreis der evangelischen Kirche. Ausgezeichnet wurden Annette Baumeister und Wilfried Huismann (Buch und Regie). Colonia Dignidad wurde auch in der Kategorie Information und Kultur für den Grimme Preis 2021 nominiert.

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen