Quarkstollen nach einem Rezept von Horst Stetter (Foto: SWR, Christoph Bisle)

Omas Quarkstollen – Rezept von Horst Stetter

Stand
KOCH/KÖCHIN
Horst Stetter

Passend zur anstehenden Adventszeit hat Koch Horst Stetter das Rezept für Omas Quarkstollen hervorgezaubert.

Zutaten

125g Korinthen
125g Rosinen
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200g Zucker
1 Prise Salz
250g Quark
125g weiche Butter
50g Butterschmalz
2 Eier
4 Tropfen Bittermandelöl
4 Tropfen Zitronenöl
1 Messerspitze Kardamon
1 Fläschchen Rum-Aroma
40g Zitronat
40g Orangat
50g zerlassene Butter

Vorbereitungen

Korinthen und Rosinen einen Tag vor dem Backen in eine Schüssel geben, mit Rum überschütten, so dass sie gut bedeckt sind. Das Ganze abdecken und über Nacht kühl stellen.

Am Backtag

Am Backtag das Beeren-Rum-Gemisch in einem Sieb gut abtropfen lassen. (Den Rum auffangen, er kann für andere Gebäcke oder für einen guten Grog verwendet werden). Danach mit Küchenpapier gut trockentupfen und in etwas Mehl wälzen.

Mehl mit Backpulver mischen und in die Schüssel der Küchenmaschine sieben. Zucker und Salz dazugeben. Quark zufügen und mit weicher Butter, sowie Butterschmalz (früher Rinderfett / -talg) zimmerwarm, mit dem Knethacken auf niedriger Stufe vermengen. Dann Eier, Bittermandelöl, Zitronenöl, Kardamom und Rum-Aroma einarbeiten. Weiter rühren, dann das Beeren-Rum-Gemisch einarbeiten. Wer mag fügt noch Zitronat und Orangeat dazu, beides unterheben und noch kurz verkneten. (Wenn man mit den Händen knetet, kann man diese mit Öl einreiben, dann bleibt der Teig nicht an ihnen hängen.)

Den Teig in eine Stollenform geben und in den auf 250 Grad vorgeheizten Backofen stellen. (Alternativ: Los geht es im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad, nach 20 Minuten die Temperatur auf 170 Grad reduzieren, nach weiteren 15 Minuten auf 160 Grad.) Den Backofen auf 175 Grad zurückschalten und den Stollen ca. 60 Minuten backen. (Stäbchenprobe) Wenn der Stollen zu dunkel wird, weiter zurückschalten, bzw. mit Alufolie abdecken, aber mindestens 60 Minuten im Ofen lassen.

Den noch warmen, Stollen mit 50 g zerlassener Butter bestreichen.

Den erkalteten Stollen noch einmal mit flüssiger Butter einpinseln und sofort ordentlich viel Puderzucker darüber geben. Wird die Butter fest, bleibt der Zucker am Stollen kleben.

In Alufolie einpacken. Ist 3 Wochen haltbar.

Stand
KOCH/KÖCHIN
Horst Stetter