Die Scheidskopfstraße in Kirchdaun

STAND

Ein Film von Natascha Walter

Kirchdaun ist ein Stadtteil der Stadt Bad Neuenahr. Rund 370 Menschen leben in der Eifelgemeinde, eingebettet zwischen den Wäldern und sanften Hügeln des Ahrtals.

Video herunterladen (36,6 MB | MP4)

Die längste Straße hier ist die Scheidskopfstraße, sie schlängelt sich durch den ganzen Ort und zeigt anhand schöner Bauernhäuser, dass Kirchdaun früher sehr landwirtschaftlich geprägt war.

Dies hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Die meisten Einwohner pendeln in die nächsten größeren Städte wie Remagen oder Bonn.

Hierzuland Kirchdaun, Kühe (Foto: SWR)
Der tägliche Almauftieb der Kühe erinnert ein bisschen ans Allgäu. Jeden Morgen werden die Rinder auf die Wiesen oberhalb von Kirchdaun geführt. Bild in Detailansicht öffnen
Hilla Schneider hat einen grünen Daumen. Dreißig verschiedene Tomatensorten hat sie dieses Jahr in ihrem Gemüsegarten aufgezogen. Bild in Detailansicht öffnen
Maria Bugl führt eine kleine Töpferwerkstatt. Ihre handgeformten Unikate sind schöne Dekoobjekte für Haus und Garten. Bild in Detailansicht öffnen

Es gibt kaum Verkehr, was den Ort zu einem ruhigen Wohnort macht. In den letzten Jahrzehnten sind wenig junge Familien in den Ort gezogen, die meisten Einwohner in Kirchdaun sind über 50 Jahre alt.

Dies hat zur Folge, dass es derzeit wenig Jugendliche gibt. Die Gemeinde steuert dagegen und wies vor kurzem eine Baufläche aus. So konnten in der Scheidskopfstraße vier Einfamilienhäuser für junge Familien gebaut werden.

Hierzuland Kirchdaun, Karte (Foto: SWR)
Kartenansicht von Kirchdaun
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen