STAND

Ein Film von Stefanie Fink

Nördlich von Kaiserslautern, ein bisschen versteckt und wunderschön liegt die Gemeinde Heiligenmoschel. Es gibt ein Lädchen, das immerhin stundenweise geöffnet hat, eine Gaststätte und einen Fußballplatz mit tadellosem Rasen. 640 Einwohner, lokales Urgestein, aber auch viele Zugezogene.

Video herunterladen (15,6 MB | MP4)

Ein paar leerstehende Häuser grämen den Bürgermeister, der auf die Impulse der anstehenden Dorfmoderation hofft. Aber es gibt auch viel Engagement zu entdecken. In der Römerstraße etwa, die ihren Namen von der antiken Verbindung zwischen Kaiserslautern und Mainz hat. Sie gilt als älteste Straße von Heiligenmoschel und beeindruckt gleich am Anfang mit einer üppigen Blumenwiese. Ein junger Mann hat das Blütenmeer auf der Brache eines abgerissenen Hauses angelegt und kommt regelmäßig zum Gießen. Gelebte Ökologie im traurigen Zeitalter des Insektensterbens.

Heiligenmoschel in Bildern

Landwirt (Foto: SWR)
Thomas Erdmanns Ziel in Heiligenmoschel: Ein grüner Treffpunkt für Menschen und Tiere zu schaffen. Ein paar Tiere leben schon auf dem Erdmannshof, alle aus schlechter Haltung gerettet. Bild in Detailansicht öffnen
Heiligenmoschel liegt ein bisschen versteckt am Fuß des Reiserbergs im Nordpfälzer Bergland. Bild in Detailansicht öffnen
Seine blühende Fantasie bringt Harry Rahm auf die unterschiedlichsten Ideen. Und er kann auch aus allem was machen, sei es ein mittelalterliches Schwert bildlich darzustellen oder Tiere aus Sandstein herzustellen. Bild in Detailansicht öffnen
Heiligenmoschel ist ein Treffpunkt, auch für Motorradfahrer. Sie teilen sich nicht nur ihre Leidenschaft für Motorräder, sondern plaudern auch gerne mal miteinander. Bild in Detailansicht öffnen

Auch zwei Häuser weiter geht es naturnah zu. Ein zugezogenes Ehepaar versucht sich als Obst-und Gemüse-Selbstversorger und will in dem Torbogenhof einen Dorfladen und ein Bauerncafé einrichten. Viel fröhliches Getier ist mit von der Partie. Weiter oben in der Römerstraße soll es mediterran werden. Dabei folgt die nette Frau mit dem Hanggrundstück nicht einfach einem Trend, sondern der Stimme des Herzens. Olivenbäume, Duftkräuter und Co sind eine Reminiszenz an ihre Jahre in Griechenland. Und dann ist da noch der Hobby-Bildhauer, der seine Harley-Kumpels am selbst gezimmerten Tresen verköstigt.

Karte Heiligenmoschel (Foto: SWR)
Karte Heiligenmoschel
STAND
AUTOR/IN