STAND

Ein Film von Rosetta Reina

Dünfus ist eine mit rund 300 Einwohnern gesegnete Gemeinde im Landkreis Cochem-Zell. Die Eifler lieben die Natur und zwar ganz besonders.

Video herunterladen (15,8 MB | MP4)

Nach rund 30 Jahren zog eine Deutsche aus ihrer Wahlheimat England nach Dünfus, der Natur wegen. Dort kann sie an den Bienenwiesen, die der örtliche Bauer angelegt hat, entlanglaufen, trifft dabei auf das Unternehmerehepaar, dass sich Alpacas hält und ihnen auch würdige Stallungen gebaut hat, von wo aus sie dem Treiben am Pool zuschauen können.

Dünfus in Bildern

Dünfus - Dieter Kieper und seine vier Alpacas (Foto: SWR)
Dieter Kieper hat sich mit über 50 selbst ein Geschenk gemacht: Vier Alpakas. Im Garten hinter seinem Haus haben die Tiere ein neues zu Hause gefunden. Bild in Detailansicht öffnen
Mario Saur führt neben seinem Job in der IT-Branche einen Hof im Nebenerwerb . Nach seinem acht-Stunden-Tag im Büro sind die 15 Hektar Acker dran. Bild in Detailansicht öffnen
Nach 30 Jahren in Nordengland hat es Gabi Warrilow in die Eifel verschlagen. Sie ist die neue Küsterin im Ort, was ihr sehr hilft hier anzukommen. Bild in Detailansicht öffnen
Saskia Wöhl ist Biologin und auf Bienen spezialisiert. Sie verwirklicht in der Kirchstraße von Dünfus ihre zwei Leidenschaften: Beruf und Herzenswunsch. Bild in Detailansicht öffnen

Im Ort wohnt auch ein Biologenpaar, die sich der Wissenschaft rund um Bienen und Fledermäusen verschrieben hat. Und last but not least ist der eigene Gemüsegarten ganz nach giftfreiem biologischem Konzept auch in der Kirchstraße von Dünfus beheimatet.

Dünfus - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN