STAND

Im September ist Erntezeit im herrlich großen Nutzgarten von Lydia Butz und Tochter Utta Stuber in Udenheim in Rheinhessen. Utta Stuber, die Gartenführerin, kümmert sich hier schon in der vierten Generation um den Obst- und Gemüseanbau.

Video herunterladen (11,5 MB | MP4)

Der Nutzgarten von Utta Stuber wird seit 100 Jahren bestellt. Früher waren Privatgärten meist Nutzgärten, um die ganze Familie zu ernähren. Alles über Anbau, Pflege und Ernte hat Utta Stuber von ihrer Mutter gelernt.

Uta Stuber zieht Himbeeren in ihrem Obst- und Gemüsegarten. In der Erntezeit kann sie fast täglich reife Früchte pflücken. (Foto: SWR)
Uta Stuber zieht Himbeeren in ihrem Obst- und Gemüsegarten. In der Erntezeit kann sie fast täglich reife Früchte pflücken.

Obst und Gemüse werden gekocht, eingemacht und eingefroren, so hat es die Gärtnerin das ganze Jahr zur Verfügung - in Bio-Qualität.

Nutzpflanzen-Tipps aus Utta Stubers Garten

  • Traubensorte Regent - Mehltau-resistente anspruchslose blaue Sorte, weltweit einer der bedeutendsten pilzresistenten Rebsorten, bringt einen sehr aromatischen Rotwein hervor und eignet sich auch zum Direktverzehr oder für Weingelee.
  • Grünkohl - "Ostfriesische Palme", sehr schnell wachsender hoher Grünkohl, der nach dem Frost geerntet wird, dann sind weniger Bitterstoffe enthalten.
  • Blauer Kohlrabi - Die Pflanze braucht tiefgründigen, feuchten, nährstoffreichen Boden und sollte in 30 Zentimeter Abstand gepflanzt werden. Blaue Kohlrabi-Sorten wachsen langsamer als weiße, bleiben dafür aber zarter.
  • Spinat - Sorte "Matador", eine sehr alte, aromatische, ertragreiche und mittelfrühe Sorte. Die Samen einfach an einen sonnigen bis halbschattigen Platz locker aussäen und bis zur Keimung feucht halten.
Tomatenpflanzen in Uta Stubers Gemüsegarten (Foto: SWR)
Tomatenpflanzen in Uta Stubers Gemüsegarten profitieren vom Klimawandel. Von ihnen gibt es eine reiche Ernte.
  • Tomaten - Sorte "Ochsenherz" oder auch "Coeur de Boeuf" genannt, eine alte Fleischtomatensorte, die sich für alles eignet: Salat, Soße, Chutney.
  • Tomaten - Sorte "Zahnradtomate", eine Tomaten-Rarität aus Mecklenburg-Vorpommern, die sich für alles eignet, sehr große aromatische Früchte liefert. Die Kerne werden vom Fleisch entfernt und auf einem Küchenpapier getrocknet und anschließend in einem Papiertütchen bis zur Aussaat im Februar aufbewahrt.
  • Erbsen - Sorte "Sublima", mittelspäte Sorte, sehr ertragreich mit hohem Zuckergehalt, gutes Aroma, resistent gegen Brennfleckenpilz, Mehltau und Fusarium. Die letzten Erbsen werden für die nächste Aussaat aufgehoben.
  • Himbeeren - Sorte "Blissy", eine Herbstsorte, die im September reif ist und deren Früchte den Vorteil haben, meist madenfrei zu sein. Wie alle Himbeeren brauchen die Pflanzen viel Dünger.

Das macht Utta Stuber gegen ...

  • Erdflöhe - Den Weißkohl feucht halten und abdecken, denn Feuchtigkeit und Schatten mag der Erdfloh nicht!
  • Lauchfliegen - Einfach ein Gestell mit einem Insektennetz über den Lauch stülpen.

Fazit

Was Sie im September im Garten tun sollten

Der Regen hat in diesem Sommer, im dritten Jahr in Folge, gefehlt. Auch in Schwäbisch Gmünd, wo Ulrike Ehrhart einen großen Garten hinter dem Haus hat. Landesschau-Gärtner Rainer Locher steht ihr mit Rat und Tat zur Seite.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Fast jeder mag sie Tomaten - unser gesundes Lieblingsgemüse

Tomaten - eines der beliebtesten Gemüse. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Geschmacksrichtungen.
Jeder Deutsche verzehrt rund 26 Kilogramm davon pro Jahr.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN