STAND
KOCH/KÖCHIN

Der vegetarische Kartoffel-Linseneintopf ist der ideale Klassiker für kalte Wintertage. Kurz aufgewärmt sättigt die Suppe nicht nur schnell, sondern wärmt auch von Innen.

Zutaten

  • 80 g getrocknete Bio-Linsen
  • 150 g Karotten, gewürfelt
  • 25 g Rapsöl
  • 800 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 80 g Zwiebel
  • 15 g Knoblauch
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • 0,25 Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zweige Majoran, frisch

Zubereitung

1. Für den vegetarischen Kartoffel-Linseneintopf einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Linsen weichkochen.

2. Einen weiteren Topf mit Öl erhitzen, gewürfelte Karotten im Öl goldbraun anbraten, die Karotten aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.

3. Die Kartoffeln schälen und ca. 200 g davon in grobe Würfel schneiden als Einlage.

4. Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden, im verbliebenen Öl anschwitzen.

5. Die Brühe in den Topf geben und darin erhitzen, in der Zwischenzeit die restlichen Kartoffeln klein schneiden und zum Verkochen in die Brühe geben.

6. Die Karotten, die grob gewürfelte Kartoffeln und die Linsen für spätere Einlage bereithalten.

7. Nach ca. 20 Minuten sollten die Kartoffeln im Eintopf vollständig verkocht sein. Alternativ mit einem Stabmixer die restlichen Stückchen pürieren.

8. Die Kartoffelwürfel dazu geben und so lange im Ansatz kochen bis diese fast weich sind.

9. Dann die Karotten und die Linsen dazu geben.

10. Mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Muskatnuss abschmecken.

11. Majoran klein hacken und mit in den Eintopf geben.

12. Einkochvorgang: Den Eintopf in sterilisierte Einmachgläser umfüllen und verschließen.

13. Die Gläser in den Einkochtopf stellen und bei 100 Grad für 120 Minuten einkochen.

Timos Tipp: Beim Füllen der Gläser zwei bis drei Zentimeter Luft zum Rand lassen, um ein Überkochen beim Einkochen zu vermeiden.

Serviervorschlag:
Nach dem Erhitzen im Einmachglas jedem Glas einen großen Esslöffel Creme fraîche beigeben und verrühren. Garniert mit frischem Schnittlauch oder Karottengrün ein echter Gaumenschmeichler für kalte Winterabende auf Ihrer Couch.

Timo´s Tipp:
Für die im Rezept aufgeführte Gemüsebrühe eignet sich hervorragend unsere Koch ein! Selbst gemachtes Gemüsebrühepulver - lecker, gesund, haltbar

Gemüsebrühepulver (Veggiewürze)

Gemüsebrühe ist das Universalgenie in der Küche - eine Grundlage für Suppen, Soßen und Eintöpfe. Timo Böckle zeigt, wie Sie das Gemüse pulverisieren und ganz ohne Zusatzstoffe einsetzen können.  mehr...

Dafür brauchen Sie nichts weiter als 1 Liter Wasser und 40 Gramm Koch ein Brühpulver.

*Die angegebene Haltbarkeitsdauer kann nur bei korrekter Zubereitung und richtiger Lagerung erreicht werden.

Vorsicht vor Toxinen

Um eingekochtes Fleisch und Gemüse sicher zu genießen, kochen Sie diese Lebensmittel grundsätzlich zweimal ein: Die zweite Erhitzung nach mindestens 24 Stunden!

Weitere Informationen unter:

Koch ein! Alle Rezepte

Vorräte anlegen, Dinge haltbar machen, nachhaltig mit Lebensmitteln umgehen – das sind Themen der Zeit. Das YouTube-Format mit Timo Böckle widmet sich ausschließlich dem Einmachen!  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN