Folge 712

175 Jahre Eisenbahn in Deutschland

STAND
AUTOR/IN

Am 7. Dezember 1835 begann in Deutschland das Eisenbahnzeitalter.

Zwischen Nürnberg und Fürth war 1835 erstmals ein Gefährt auf stählernen Gleisen unterwegs, dessen Wagen sehr stark an Postkutschen erinnerten und dessen Zugmaschine fauchende und zischende Laute ausstieß und sich mit lautem Getöse in Bewegung setzte.

V 200 & BR 118 (Foto: SWR, Alexander Schweitzer)
In den beiden deutschen Staaten entwickelte sich der Schienenverkehr unterschiedlich. Eine bundesdeutsche V 200 und eine Baureihe 118 aus DDR-Produktion. Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
Borsig Lok "BEUTH" Nr. 24, Baujahr 1842 - Original-Nachbau von 1912 Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
175 Jahre Eisenbahn Bild in Detailansicht öffnen
Es gibt auch Schatten über der deutschen Eisenbahngeschichte: Mit Wagen wie diesem transportierte die Deutsche Reichsbahn während des zweiten Weltkrieges Juden in die Vernichtungslager. Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen
175 Jahre Eisenbahn Alexander Schweitzer Bild in Detailansicht öffnen

Diese erste Dampflok wurde in England in der berühmten Lokfabrik von Stephenson errichtet und hörte auf den klingenden Namen "Adler". Die gut sieben Kilometer lange Bahnlinie wurde nach dem Bayerischen König Ludwig I. benannt. Manchen Zeitgenossen damals war des Feuer speiende Dampfross nicht geheuer.

In dieser Folge widmen wir uns der überaus spannenden Geschichte der Eisenbahn in Deutschland.

(ESD: 10.01.2010)

Musikliste als PDF-Download

Musikliste als PDF-Download  mehr...

STAND
AUTOR/IN