Ortsansicht von Steinborn (Foto: SWR, SWR -)

Die Hauptstraße in Steinborn

Ein Film von Wolfgang Bartels

Steinborn liegt in der Eifel zwischen Bitburg und Daun. Das alte Ortsbild aus dem 19. Jahrhundert blieb weitgehend erhalten. Die meisten der knapp 200 Einwohner leben in der Hauptstraße. Sie ist die längste Straße von Steinborn – gut 900 Meter lang. Und sie ist die Straße der Leute mit den ganz flinken Fingern.

Dauer

In der kleinen Kirche spielt schon seit Jahrzehnten Alfons Betzen die Orgel. Uralte Wandmalereien verzieren die Wände der Kirche. Sie wurden erst bei der Sanierung der Kirche wiederentdeckt. Geweiht ist die Kirche dem "Heiligen Hubertus". Wenige Schritte neben der Kirche lebt jemand, der unter dem besonderen Schutz des Heiligen steht: Torsten Winter, Berufsjäger oder wie die Steinborner sagen: Wildhüter. Der Mann mit dem seltenen Beruf muss sich um das große Jagdrevier im Steinborner Wald kümmern.

Etwas oberhalb in der Hauptstraße betreibt Manfred Jegen seinen Bauernhof. Viel Fingerspitzengefühl braucht es, bis der Melkbecher an den Zitzen sitzt. Fünfzig Milchkühe müssen den Lebensunterhalt der Familie sichern. Auch ganz oben in der Hauptstraße sind fleißige Finger engagiert. Otto Bures aus einem Nachbarort hat das alte Gemäuer gekauft und bringt es wieder auf Vordermann. Aus einer Bruchbude wird so ein ein Haus mit zeitgemäßem Wohnkomfort.

Karte von Steinborn (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND