Messerich (Foto: SWR, SWR -)

Die Hauptstraße in Messerich

Ein Film von Uwe Reiter

Messerich im Eifelkreis Bitburg-Prüm liegt verkehrsgünstig zur Autobahn im sogenannten Bitburger Gutland. Das Dorf erstreckt sich im Nimstal und hat 500 Einwohner. Es ist schon zu Römerzeiten besiedelt gewesen.

Dauer

Ein Dorf mit wechselvoller Geschichte: Messerich war lange Zeit im Besitz der Abtei St. Maximin in Trier und zeitweilig unter Luxemburger und Französischer Herrschaft. Heute ist Messerich ein blühender Ort mit vielen Neubauten, einem Gewerbegebiet und einer Kirche als dominierendem Wahrzeichen.

Messerich in Bildern

Kirche (Foto: SWR, SWR -)
Die Pfarrkirche St. Martin ist ein dominierendes Wahrzeichen der Eifelgemeinde. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Auch junge Leute machen mit bei der Original Eppischhofer Blaskapelle. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Gelungene Denkmalpflege: Behutsam wurde der Eppisch-Hof so renoviert, dass der eifeltypische Charakter der Hofanlage erhalten geblieben ist. SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Die Hauptstraße ist eine der interessantesten Straßen im Ort, weil sie so ganz und gar nicht wie eine Hauptstraße auftritt: Sie ist ruhig, ohne viel Verkehr, sehr großzügig angelegt mit riesigen Höfen und Anwesen. Hier hat jeder Platz, um sich selbst zu verwirklichen. Wir stellen einen Landwirt vor, der mit den aktuellen Milchpreisen zu kämpfen hat, eine künstlerisch aktive Unternehmerin, die auf einem riesigen Areal sich den Traum vom Landleben verwirklicht und einen Hofbesitzer, der eine Musikgruppe gegründet hat.

Karte Messerich (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND