Ortsansicht von Jeckenbach (Foto: swr -)

Die Hauptstraße in Jeckenbach

Ein Film von Bernd Schwab

Jeckenbach liegt im Nahebergland – ziemlich genau zwischen Bad Kreuznach und Idar-Oberstein. 260 Menschen sind in der Gemeinde zu Hause. Das Ortsbild ist von der evangelischen Kirche geprägt, die stolz oberhalb des Dorfes thront.

Dauer

Häufig wird das idyllisch gelegene Jeckenbach auch als "Klein-Venedig" bezeichnet. Immerhin überspannen zehn Brücken den Namensgeber des Ortes, den Jeckenbach. Die Idylle des Ortes täuscht nicht darüber hinweg, dass Jeckenbach seit Jahren schrumpft. Von daher ist es sicher ein Glücksfall, dass das Dorf seit Frühjahr 2014 zur Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung auserkoren wurde. Ziel ist es, den Ort auch künftig für Jung und Alt attraktiv zu gestalten. In einer Fragebogenaktion wurden die Jeckenbacher befragt, was ihnen wichtig ist. Ein Ergebnis dabei: ein barrierefreies Gemeindehaus.

Jeckenbach in Bildern:

Idyllischer Jeckenbach (Foto: swr -)
Der Jeckenbach schlängelt sich an der Hauptstraße entlang. swr - Bild in Detailansicht öffnen
Kleine Brücken bestimmen das Ortsbild. swr - Bild in Detailansicht öffnen
Bürgermeisterin Christa Venter zusammen mit dem Gemeinderat. swr - Bild in Detailansicht öffnen

Früher war Jeckenbach ein landwirtschaftlich geprägter Ort. Inzwischen dienen die meisten Gebäude nur noch als Wohnhaus. Einige Zugezogene nutzen die großzügigen Anwesen, um Ihren Hobbys nachzugehen. Die Hauptstraße von Jeckenbach trägt ihren Namen zu Recht. Gut einen Kilometer lang zieht sie sich durch das gesamte Dorf, immer am idyllischen Jeckenbach entlang.

Karte von Jeckenbach (Foto: swr -)
Karte von Jeckenbach swr -
STAND