Die Weinbergstraße in Sommerloch

STAND

Ein Film von Andreas Bernardi

Sommerloch ist eine kleine Gemeinde in der Nahe-Region und liegt acht Kilometer nordwestlich der Kurstadt Bad Kreuznach, zu dessen Landkreis sie gehört. Etwa 400 Einwohner zählt der Weinort, der sich an den sanft ansteigenden Soonwald anschmiegt. Wer sich Sommerloch aus südlicher Richtung nähert, sieht von seiner Winzertradition zunächst nicht viel. Ein weitläufiges Baugebiet bildet die untere Ortshälfte. Der historische Kern mit Kirche, Dorfschule und altem Fachwerk befindet sich dahinter.

Video herunterladen (17,5 MB | MP4)

Sieben Winzer bauen auf rund 100 Hektar Rebfläche an. Vier von ihnen haben ihr Gut in der Weinbergstraße, darunter das Familienunternehmen Tullius, deren Tochter Laura die amtierende Nahe-Weinkönigin 2019/20 ist.

Die 23-Jährige studiert internationale Weinwirtschaft und verbindet mit ihrer Straße Erinnerungen an unbeschwerte Kindertage, Erfahrungen für die Berufswahl und den Blick in die Zukunft ihrer Branche. Im Gasthof gegenüber kellnerte sie als Teenager, ihre Großeltern betreiben die Kneipe. Dabei entdeckte Laura das Interesse am Kontakt mit dem Kunden. Wein ansprechend zu präsentieren und das soziale Miteinander beim Trinkgenuss sind für sie mindestens so wichtig, wie die Erzeugung selbst. Nach dem Studium will sie ins Marketing gehen.

Laura Tullius (Foto: SWR)
Laura Tullius ist wie die Weine von der Nahe - offen, ehrlich und authentisch. Bild in Detailansicht öffnen
Acht Winzer gibt es in Sommerloch, allein vier davon in der Weinbergstraße. Bild in Detailansicht öffnen
Das Lokal in Sommerloch gehört den Großeltern von Laura Tullius. Auch sie hat hier schon früh gekellnert. Bild in Detailansicht öffnen
Laura Tullius besucht das Weingut ihrer Familie und ihren Vater Martin Tullius im Weinkeller. Bild in Detailansicht öffnen

Die Verlängerung der Weinbergstraße führt hinauf in den Wingert. Dort beginnt Sommerlochs Majestätinnen-Weg. Entlang der Wanderstrecke stehen Sitzbänke, jede ist namentlich einer der bisherigen Weinköniginnen gewidmet. Lauras Bank erkennt man leicht am noch hellen, jungen Holz. Die verwitterten Bretter der ältesten Bank sind 38 Jahre alt - 1983 gewann erstmals eine junge Dame aus dem Ort die Wahl zur Nahe-Weinkönigin. Mit ein wenig Glück schafft es Laura Tullius aus der Weinbergstraße vielleicht bis nach ganz vorne? Am 24. September nimmt sie teil an der Wahl zur Deutschen Weinkönigin, ausgetragen in Neustadt an der Weinstraße.

Sommerloch Karte (Foto: SWR)
Karte
STAND
AUTOR/IN