Die Hauptstraße in Gonzerath

Ein Film von Christian Jakob

Der 1200-Einwohner-Ort Gonzerath gehört zur Gemeinde Morbach im Hunsrück. 162 von ihnen wohnen in der Hauptstraße, dem Zentrum des Ortes.

Dauer

In der Hauptstraße gibt es eine Bäckerei, eine Metzgerei, einen kleinen Lebensmittelladen, eine Tankstelle und einiges mehr – also alles, was ein Dorf braucht. Aktuell ist das Dorfleben jedoch gerade in der Hauptstraße deutlich eingeschränkt. Der Grund: Die Straße wird saniert – nach und nach. In den betroffenen Abschnitten ist sie nicht mehr befahrbar. Das bedeutet zwar weniger Straßenverkehr, heißt aber auch weniger Kunden. Die Anwohner wie das Künstlerehepaar Gisela und Willibald Holzinger wird die Ruhe nicht weiter stören. Willibald Holzinger kann jetzt ungestört vor seinem Haus an seinen Skulpturen arbeiten. Für andere dagegen ist der fehlende Durchgangsverkehr durchaus ein Problem.

Gonzerath in Bildern

Gasthaus (Foto: SWR, SWR -)
Schön sieht es aus, das Gasthaus "Zur Post" in Gonzerath. Wenig ist dort los... SWR - Bild in Detailansicht öffnen
... seit sie in Gonzerath aufgetaucht ist: die Baustelle in der Hauptstraße. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Im Gasthaus lassen sich einige Besucher ihr Frühstück schmecken... SWR - Bild in Detailansicht öffnen
... während in dem "bed and breakfast" kaum Betrieb herrscht. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Seit einigen Jahren stellt ein zugezogener Künstler in Gonzerath aus - in den eigenen vier Wänden. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Und weil wegen der Baustelle niemand kommt, gibt es die Kunstwerke jetzt auch via Internet. SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Deutlich merkt das zum Beispiel Hans-Peter Schimper, der Chef des Gasthauses und Hotels "Zur Post" in der Hauptstraße. Oder Ruud Schevers: Der Holländer hat sich ein "bed and breakfast" für acht Personen aufgebaut. Der eine leitet ein Traditionshaus in fünfter Generation, der andere hat von ganz vorne angefangen und ein großes, altes Gebäude gekauft und saniert. Sie sind verständlicherweise nicht gerade begeistert von der Baustelle. Zwar kommen nach wie vor Gäste zu ihnen, aber der klassische Durchgangsbetrieb fällt weg. Der einzige Trost: Wenn der Verkehr kommendes Jahr wieder ungehindert durchs Dorf rollt, ist die Straße so schön wie noch nie. Und das wäre ja auch ein Gewinn.

Karte Gonzerath (Foto: SWR, SWR -)
Karte Gonzerath SWR -
STAND