Die Steinstraße in Einöllen

Ein Film von Stefanie Fink

Einöllen liegt im Nordpfälzer Bergland und gehört zum Kreis Kusel, einer landschaftlich reizvollen, aber strukturschwachen Gegend. Die 420 Einwohner müssen bis zur nächsten Autobahn zwar einige Kilometer in Kauf nehmen - dafür sind sie zu Fuß aber im Handumdrehen im Grünen.

Dauer

Die Bewohner der Steinstraße können sich über Naturnähe mit Top-Panorama freuen. Vielleicht ist das der Grund dafür, dass sie sich einen Blick bewahrt haben für das wirklich Wichtige und ihre ganz persönliche Herzenssache mit Hingabe erfüllen. Die Seegers etwa lieben ihren jüngsten Sohn Felix über alles. Der 19-Jährige ist zu früh geboren und seitdem körperlich und geistig gehandicapt. Was ihn jedoch nicht daran hindert, viel Spaß zu haben. Felix liebt Rolli-Touren und gehört mit seinen Eltern Yvonne und Gerd Seeger sowie den Hunden zum täglichen Bild in der Steinstraße. Unseren "Sonnenschein" nennen sie ihren Sohn Felix.

Einöllen in Bildern

Einöllen - Hanspeter Nagel und Papagei (Foto: SWR, SWR -)
Einöllen liegt im Nordpfälzer Bergland, nicht weit von Kusel. Die 420 Einwohner haben einen grandiosen Rundumblick. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Gerd und Yvonne Seeger mit Sohn Felix beim Spazieren in der Steinstraße. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Hanspeter Nagel und seine Frau haben sich mit ihrem Hof einen Lebenstraum erfüllt und halten dort Tiere von groß bis klein. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Die Nagels züchten seltene Papageien und da kommt es vor, dass ein verwaistes Papageienbaby Ersatzeltern braucht. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Auf dem Anwesen des SV Einöllen sorgt Werner Hönes auch mit seinen 77 Jahren noch dafür, dass alles in Schuss bleibt und packt ehrenamtlich überall dort an, wo ihn die Kicker brauchen. SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Werner Hönes dagegen hat sich mit Haut und Haaren dem Sport verschrieben. Der Rentner mit dem fußballaffinen Namen kümmert sich um das Vereinsheim des SV Einöllen ganz am Ende der Straße. Jeden Tag findet der frühere Baggerfahrer etwas zum Werkeln, hält den Spielfeldbewuchs kurz und grün, schleppt Getränkekisten und schrubbt mit 77 Jahren auch noch die Duschkabinen für seine Jungs. Vielleicht gelingt denen bei so viel Hingabe ja endlich der Aufstieg vom letzten Tabellenplatz.

Auf dem Aussiedlerhof direkt gegenüber haben sie es mehr mit der Fauna. Isabella und Hanspeter Nagel sind zugezogen und haben sich mit der Haltung robuster Großtiere und der Zucht seltener Papageien einen Lebenstraum erfüllt. Für Hunde, Katzen und Fische reichen der Platz und dieTierliebe auch noch. Übrigens: das erste Wort von Hanspeter Nagel sei nicht "Mama" oder "Papa", sondern "Piep" gewesen. Auch die Häuserreihe mit den ungeraden Nummern von neun bis 13 wartet mit leidenschaftlichen Steinsträßlern auf: der Dorfmusikant, eine französische Kochdynastie und der Mann mit der Axt sind hier zu Hause.

Einöllen - Karte (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND