Ortsansicht Dernbach (Foto: SWR, SWR -)

Dreimorgen in Dernbach

Ein Film von Stefanie Fink

Die pfälzische Gemeinde liegt im Landkreis Südliche Weinstraße zwischen Landau und Annweiler im Dernbachtal. Viele der gut 500 Dernbacher wohnen in den Dreimorgen, einer Wohnstraße am westlichen Ortsrand.

Dauer

Samstagmorgens ist Despina Alexiu die erste in den Dreimorgen: wenn sie um fünf Uhr früh ihre Brötchen ausfährt, schlafen garantiert alle noch in der abschüssigen Straße am Ortsrand von Dernbach. Die Griechin, die dafür sorgt, dass die Backwarenabonnenten nicht mit langen Gesichtern am Frühstückstisch sitzen, versichert mit südländischer Verve, sie liebe die Morgenstunde. Das Federvieh aus Hausnummer 12 dagegen schläft ab Herbst gern etwas länger: halb neun zeigt die Uhr der evangelischen Kirche gleich nebenan, wenn Martina Coldewey und Jakob Butcher ihre Hennen nach draußen lassen. Mit den Nachbarn haben sie "Chicken-Sharing" vereinbart, das heißt Futterkosten und Hühner-Output werden geteilt.

Dernbach in Bildern:

Die Trennlinie von Morgenmuffeln und frühen Vögeln verläuft bei Familie Metz/Maley längs zwischen Kranzkuchen, Erdbeermarmelade und Schokostreuseln: Mama und Tochter Norah drehen schon voll auf, während Mattea mit ihrem Vater den Tag lieber schweigsam beginnt. Dass sie auch unter der Woche zusammen frühstücken können, finden aber alle ganz toll; Papas Spätschichten als Fluglotse machen es möglich. Edwin Gensheimer huldigt dem Morgen lieber erst, wenn es draußen hell ist. Als erstes prüft der umtriebige Rentner die Temperatur. Dann brauchen seine Goldfische Futter. Und anschließend wird, je nach Laune, geübt: Kirchenlieder auf dem Harmonium für den Einsatz beim Gottesdienst. "Er weckt mich alle Morgen" schallt aus Hausnummer 8 in den Dreimorgen. Das kann doch kein Zufall sein.

Karte Dernbach (Foto: SWR, SWR -)
Karte Dernbach SWR -
STAND