STAND

Ein Film von Oliver Wittkowski

Dauer
Kinder (Foto: SWR, SWR -)
Kinder beim Spielen auf der Gass' SWR -

Alina, Anika und Ronja leben in dem kleinen Dorf Riveris, das mit seinen rund 430 Einwohnern etwa zehn Kilometer von Trier entfernt ist. Der Ort liegt etwas versteckt, am Ende des langen Tals, durch das der gleichnamige Fluss Riveris fließt.

Dort gibt es wenig Durchgangsverkehr. Die drei jungen Mädchen können hier noch eine richtige "Straßenkindheit" verbringen, die in der Stadt selten geworden ist – meist draußen auf der Gass’ und in der Natur, mit Ziegen und Kaninchen. Außerdem haben sie den Fluss, der von der nahen Riveris-Talsperre kommend die Stauseestraße hinabfließt, als Abenteuerspielplatz.

Stauseestraße (Foto: SWR, SWR -)
Die Stauseestraße SWR -

In der langen Straße, die über das Dorf hinaus bis zum großen Stausee führt, gibt es erstaunlich viele Kinder. Die Nähe zum sehr viel teureren Wohnpflaster Trier macht das ruhige Dorf für junge Familien attraktiv.

Die Eltern kooperieren beim Unterhaltungsprogramm und Fahrdienst für den vielseitig beschäftigten Nachwuchs: Da bekocht auch mal eine Mutter hungrige Mäuler von verschiedenen Familien nach der Schule, Kinderbibliothek und der Spieltreff werden von Müttern ehrenamtlich organisiert.

Ortsbild (Foto: SWR, SWR -)
Riveris SWR -

Auch die älteren Jugendlichen aus der Straße halten ihrem Dorf noch die Treue, wenngleich die Verlockungen der Stadt bei ihnen natürlich auch eine wachsende Rolle spielen.

Die Kinder und Jugendlichen der Stauseestraße bringen uns in diesem Hierzuland’ aus Riveris ihre Alltagswelt in ihrer eigenen Perspektive näher.

Karte Riveris (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN