Die Mittelstraße in Anhausen

Ein Film von Gudrun Fünter

Dauer
Anhausen Ortsansicht (Foto: swr -)
Ortsansicht von Anhausen swr -

Die Mittelstraße trägt ihren Namen nicht umsonst, sie führt in etwa durch die Mitte von Anhausen, durch den alten Ortskern. Am Straßenrand einige schöne Höfe, die Nachbarn können miteinander und scheinen sich gegenseitig anzuspornen beim Gestalten der Gärten und Hofeinfahrten. Etwas versteckt liegt die Weinstube Wolf. Früher fuhren Inge Wolf und ihr Mann regelmäßig in die Pfalz, kauften gute Weine und schenkten im Westerwalddorf Anhausen aus. Für guten Wein und gute Küche war die kleine Gaststätte in einer ehemaligen Garage bekannt.

Der Pfarrer ist Schalke-Fan und immer unterwegs (Foto: swr -)
Der Pfarrer ist Schalke-Fan und immer unterwegs swr -

Aber dann starb ihr Mann und Inge Wolf mochte alleine nicht weitermachen. Sie verkaufte die Möbel, verpachtete die Garage, aber nur eineinhalb Jahre lang. Dann hielt sie es nicht aus und wagte in fortgeschrittenem Alter den Neustart. Erfolgreich - ohne Reservierung ist es am Wochenende schon schwierig, in der Weinstube einen Tisch zu bekommen. In Pfarrers Garten blüht die "schöne Dortmunderin", eine unschuldige Schönheit. Doch der Pfarrer ist Fußballfan und angesichts seiner Leidenschaft für Schalke ist die "schöne Dortmunderin" in seiner Hofeinfahrt nicht mehr ganz so unschuldig. Auch der Posaunenchor, der im alten Pfarrhaus probt, spielt nicht nur Gotteslob, sondern gerne auch eine Fanhymne des 1. FC Köln, wenn er weiß, dass der Pfarrer gegenüber zuhört. So ist Fußball immer ein Thema in der Mittelstraße.

Die Mittelstraße in Anhausen (Foto: swr -)
Die Mittelstraße in Anhausen swr -

Friedhelm Königsfeld betreibt in der Mittelstraße einen Reitstall. Schon sein Großvater war Trabrennfahrer bei der damaligen Fürstin zu Wied, er selbst liebt das Springreiten. Friedhelm Königsfeld züchtet Pferde, handelt mit Pferden und ist Profi im Parcoursbau. Er stellt Hindernisse bei den großen Turnieren in Hachenburg und Montabaur und sogar in der Ukraine. Und dann wäre da noch der alte Kuhstall in der Mittelstraße. Hier wurden Hochzeiten und Taufen, Geburtstage und Konfirmationen gefeiert. Der alte Kuhstall ist seit den 60er Jahren ein Partyraum und heute auch Treffpunkt "der Burschen". Die sind eine Art Junggesellenverein, zuständig für die Kirmes oder für die Highland-Games in Anhausen.

Anhausen Karte (Foto: swr -)
swr -
STAND