Die Lärchenstraße in Brauheck

Dauer

Ein Film von Elmar Babst

Brauheck ist ein Stadtteil von Cochem, liegt aber nicht im Moseltal, sondern oben auf den Eifelhöhen.

Gegründet wurde der Stadtteil, als die Bundeswehr Ende der 1950er Jahre hier eine Wohnsiedlung nebst Kaserne für den Fliegerhorst Büchel errichtete. Das hat bis heute Folgen: einen echten Ortskern gibt es nicht, die knapp 1000 Einwohner von Brauheck leben entweder in den früheren Wohnblöcken der Soldaten, oder in schicken Einfamilienhäusern aus den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Die Lärchenstraße ist so ein Beispiel für schicke Bungalows im Grünen. Natürlich leben hier noch immer einige Bundeswehrangehörige, allerdings ist es ruhiger geworden in der Straße.

Brauheck in Bildern

Hierzuland Brauheck Arndt Stolpmann (Foto: SWR)
Arndt Stolpmann kommt zweimal in der Woche mit dem „SWR-Herzenssache-Mobil“ zum Kinderspielplatz in der Lärchenstraße. Bild in Detailansicht öffnen
Viele Kinder leben in den ehemaligen Wohnsiedlungen der Soldaten gegenüber vom Spielplatz. Sie stammen oft aus anderen Kulturen, müssen sich erst einleben in Deutschland. Bild in Detailansicht öffnen
Die Lärchenstraße ist ein Beispiel für schicke Bungalows im Grünen. Gartenarbeit wird hier großgeschrieben – vor jedem Haus. Bild in Detailansicht öffnen
Diese skurrile Lederschnitzerei stammt aus der Werktstatt von Fritz Schmitz. Mit seinem kreativen Hobby erfreut er Familie und Freunde. Bild in Detailansicht öffnen

Die Jungen sind fortgezogen, die Älteren geblieben. Dort, wo früher die Kinder spielten, frönen Senioren ihrem Hobby. Sie fahren Mountainbike oder spielen Boule. Zweimal in der Woche zieht wieder Leben ein in die Lärchenstraße, dann wenn das "SWR-Herzenssache-Mobil" zum Kinderspielplatz rollt. Aus den benachbarten Straßen, dort wo viele deutsch-stämmige Bewohner, die aus Russland zurückgekehrt sind, wohnen, kommen die Kinder, um für ein paar Stunden ihrem Alltag zu entfliehen.

Hierzuland Karte Brauheck (Foto: SWR)
STAND