Die Körbornerstraße in Diedelkopf

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Ein Film von Gerhard Eisen

Diedelkopf ist ein Stadtteil von Kusel und wurde vor genau 80 Jahren eingemeindet. Das Wahrzeichen des 600-Seelen-Ortes ist die Brücke über den Kuselbach aus dem Jahr 1744.

Der größere Teil von Diedelkopf liegt rechts des Kuselbachs. Über den Bach führt eine denkmalgeschützte Steinbrücke aus dem 18. Jahrhundert. Parallel zum Kuselbach verläuft die B 420. Seit über 400 Jahren gibt es immer wieder Versuche eine salzhaltige Quelle im Ortsbereich für Heilzwecke zu nutzen.

Diedelkopf in Bildern

hzl-Diedelkopf-Mehrgenerationenhaus (Foto: SWR)
"Die Wohnerei" ist ein Mehrgenerationenhaus mit 18 Bewohnern. Bei Familie Sadowski leben drei Generationen in einem Haus. Bild in Detailansicht öffnen
Wenn es richtig rattert, dann läuft es wie geschmiert in der Druckerei Koch. Helmut Koch ist 88 Jahre und steht immer noch täglich in der Firma. Bild in Detailansicht öffnen
Hier hat jemand einen Kräuter- und Biergarten angelegt. Früher wurden Schnaps und Hefeweizen in der Körbornerstraße nicht nur angebaut, sondern auch getrunken. Bild in Detailansicht öffnen
Auf einer ehemaligen Bahntrasse überquert der Fritz-Wunderlich-Weg - ein Rad und Wanderweg - auch die Körbornerstraße. Bild in Detailansicht öffnen

In den 1970er und 1980er Jahren gab es Pläne für "Bad" Kusel mit Kurzentrum und einem künstlichen See. Von den hochfliegenden Plänen ist nur eine kleine Grünanlage geblieben und ein unscheinbarer grüner Metallkasten, der die Diedelkopf-Quelle abdeckt.

HZL Diedelkopf Karte (Foto: SWR)
Karte HZL Diedelkopf
STAND