Schädlingsbekämpfung

Was bei Mäusen im Haus zu tun ist

STAND

Es scharrt an der Decke, fiepst in der Wand. Bei solchen Geräuschen weiß man schnell: das sind Mäuse. Die nerven nicht nur, sie sind unter Umständen auch gefährlich, denn Mäuse können Krankheiten übertragen. Hilfe versprechen hier Schädlingsbekämpfer. Doch nicht alle erledigen ihren Job richtig, kassieren dann aber trotzdem ordentlich ab, wie eine Stichprobe zeigt.

Video herunterladen (21,6 MB | MP4)

Schädlinge zu bekämpfen, ist Detektivarbeit

Speicher, Keller, Ritzen, Kabelschächte: Oft ist es kaum zu glauben, wie auf diesen Wegen Mäuse und Co ins Haus gelangen können. Auf einmal tauchen sie im Wohn- oder Kinderzimmer auf. Eine gute Schädlingsbekämpfung beginnt damit, dass sich der Bekämpfer erst mal gründlich da umschaut, wo die Mäuse entdeckt werden. Dann werden zum Beispiel Fallen, wie sogenannte Schlagfallentunnels aufgestellt, die auch Verwesungsgerüche vermeiden.

Ein Rund-um-Check gehört dazu

Schädlingsbekämpfer auf dachboden (Foto: SWR)
Ein guter Schädlingsbekämpfer prüft auch, wo die Mäuse herkommen.

Damit die Nager auch auf Dauer verschwinden, muss der Schädlingsbekämpfer aber auch prüfen, wie sie überhaupt ins Haus oder die Wohnung gelangen. Ein Blick auf den Dachboden, in den Keller oder ein Gang um das Haus gehören also dazu.

Giftköder in Wohnräumen oder Kinderzimmer sind tabu. Nur in Ausnahmefällen sollten sie eingesetzt werden. Ausnahmen können zum Beispiel eine massive Mäuse- oder Rattenplage im Keller sein.

Die Kosten für eine Schädlingsbekämpfung sind sehr unterschiedlich

Die Maßnahmen müssen je nach Fall abgewogen werden. Da wird schnell klar: Ein Schädlingsbekämpfer muss gut ausgebildet sein und ausreichend über das, was er tut, informieren. Und da liegt ein Problem der Branche: Das ist alles nicht geregelt. Quasi jeder kann sich Schädlingsbekämpfer nennen und bestimmen, was er in welcher Höhe in Rechnung stellt.
Seriöse Anbieter findet man zum Beispiel in den Listen des Deutschen Schädlingsbekämpfer-Verbandes sowie des Vereins zur Förderung ökologischer Schädlingsbekämpfung.

Mehr zum Thema

Handwerkerstichprobe Wie gut sind Schädlingsbekämpfer?

Schädlingsbekämpfer helfen bei Motten, Bettwanzen oder Mäusen. Doch wie gut arbeiten sie? Marktcheck macht die Stichprobe.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Unerwünschte Mitbewohner So bekämpfen Sie Lebensmittelmotten effizient

Wer sie hat, der will sie schnell loswerden: Lebensmittelmotten. Über den Einkauf oder durch das geöffnete Fenster gelangen sie zu uns und machen Lebensmittel ungenießbar.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Umweltfreundliche Landwirtschaft Mit Nützlingen gegen Schadinsekten

Michael Kompalla, Betriebsleiter des Keltenhofs, setzt auf Nützlinge zur Schädlingsbekämpfung.  mehr...

Garten-Schädlinge – welche Hausmittel helfen?

Schädlinge hinterlassen unschöne Löcher in Blättern, lassen Blüten verkümmern und fressen sogar ganze Pflanzen kahl. Diese Hausmittel helfen gegen Blattläuse und Co..  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

Unbeliebte Gäste Bettwanzen erkennen und bekämpfen

Sie verstecken sich in Hotelzimmern und Ferienwohnungen. Im Gepäck des letzten Urlaubs finden sich immer häufiger auch Bettwanzen. Doch wie wird man die Plagegeister wieder los?  mehr...

Schädlingsfrei ohne die chemische Keule Natürliche Schädlingsbekämpfung - so funktioniert's

Egal ob Hobbygärtner oder Gartenprofi - Schädlinge kann niemand gebrauchen.
Wie man die lästigen Kreaturen ganz ohne chemische Mittel bekämpft, erfahren Sie hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen