Dem Körper geben, was er braucht. Bei Hitze richtig trinken!

Dauer

Die Sommer werden immer extremer. Einen guten Teil an Flüssigkeit nehmen wir durch unsere Nahrung auf, doch je heißer das Klima wird, desto mehr müssen wir zusätzlich trinken.

Was heißt bei Hitze richtig trinken?

Je nach Bedarf muss unterschiedlich viel getrunken werden, abhängig von der Tätigkeit und auch beispielsweise dem Arbeitsplatz.

  • Trinken auf Vorrat funktioniert nicht, denn der Darm kann nur etwa 500 bis 800 Milliliter Wasser pro Stunde aufnehmen, der Rest wird ausgeschieden.
  • In geschlossenen Räumen muss ebenfalls viel getrunken werden, so sollte man immer ein Glas Wasser am Schreibtisch stehen haben.
Dr. med. Marcel Schorrlepp aus Mainz-Gonsenheim (Foto: SWR)
Dr. med. Marcel Schorrlepp aus Mainz-Gonsenheim kennt das Problem mangelnder Flüssigkeitszufuhr.

"Es variiert nach Altersgruppe: Der ältere Mensch braucht weniger Flüssigkeit. Bei Hitze, wenn wir mehr schwitzen, wenn wir mehr arbeiten oder wenn wir rausgehen, brauchen wir viel mehr. Wer bei den Temperaturen im Straßenbau oder in der Landschaftsgärtnerei arbeitet, der braucht drei, vier Liter unter Umständen, weil er so viel schwitzt."

Dr. med. Marcel Schorrlepp, Mainz-Gonsenheim

Warum ist bei Hitze richtig trinken so wichtig?

Wasser wird vom Körper auf verschiedene Art abgegeben, auch über Haut und Atem. So verliert der Mensch etwa zweieinhalb Liter Wasser am Tag. Daher ist es wichtig für den Körper, die Wasserreserven aufrecht zu erhalten.

Handy-Display: Wecker erinnert, zu trinken! (Foto: SWR)
Durstgefühl ist bereits das Warnsignal des Körpers. Es sollte also regelmäßig getrunken werden. Dabei helfen Wecker oder bestimmte Apps.
  • Unser Blut besteht zu 90 Prozent aus Wasser. Fehlt es, wird unser Blut dick, das Herz muss schwerer Arbeiten.
  • Die Nieren brauchen Wasser zum Entgiften des Körpers. Rund 180 Liter Blut filtern sie täglich.

Was sollte man bei Hitze trinken?

  • Softdrink sollten vermieden werden, da sie oft viel Zucker und Kalorien enthalten und noch durstiger machen.
  • Genauso Alkohol, da er dem Körper noch mehr Wasser entzieht und das Herz zusätzlich anstrengt.
  • Alternativ können Saftschorlen, im Verhältnis eins zu drei gemischt, getrunken werden.
  • Leitungs- und Mineralwasser tun beide dem Körper gut.
Wasser in Glas eingießen. (Foto: SWR)
Grundsätzlich ist es unerheblich, welches Wasser getrunken wird.

"Wir haben eine ganz hohe Qualität unseres Leitungswassers. Manche Mineralwasser sind besonders natriumarm, das wollen wir bei der Hitze gar nicht. Leitungswasser ist immer gut. Ich persönlich finde eine Mischung gut - das kann durchaus mal eine Limonade sein, auch mal ein Saft. Das darf ein Tee sein. Oder auch eine Tasse Kaffee."

Dr. med. Marcel Schorrlepp, Mainz-Gonsenheim

Obwohl in Mineralwasser mehr Minerale angereichert sind, nimmt der Körper in der Regel die meisten Mineralstoffe bereits über die Nahrung auf.

Südländische Länder machen uns außerdem vor, dass man am besten warme oder Getränke auf Zimmertemperatur trinkt. Kalte Getränke müssen erst aufwendig auf Körpertemperatur erhitzt werden und dadurch schwitzen wir noch mehr.

Fazit

STAND