Rehschnitzel mit gebratenem Rotkraut und Apfel-Krapfen (Foto: SWR)

Rehschnitzel mit gebratenem Rotkraut und Apfel-Krapfen

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Frank Brunswig

Rehschnitzel:

  • 1 Rehkeule
  • 1 TL Senf
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Aus der Keule Schnitzel schneiden, klopfen, mit Senf bestreichen, zusammen mit Knoblauch und Rosmarin „stapeln“ und so mindestens eine Stunde marinieren. Die Rehschnitzel danach trocken tupfen, anbraten, dabei salzen und pfeffern.

Rotkraut:

  • 0,5 Kopf Rotkraut
  • 200 ml Apfelsaft
  • 100 ml roten Portwein
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 100 g Butter
  • Butterschmalz
  • Zucker, Salz
  • Muskat, Nelken, Koriandersaat

Rotkraut in feinste Streifen schneiden, zuckern und salzen, gut durchkneten und 30 Minuten stehen lassen, die ausgetretene Flüssigkeit abgießen. Rotkraut anbraten, mit Apfelsaft und Essig ablöschen, Gewürze dazu geben und mit Deckel ca. 30 Minuten köcheln, mit Portwein auffüllen und ohne Deckel weitere 15 Minuten kochen. Vor dem Anrichten mit Butter abdicken und warmhalten.

Apfel-Krapfen :

  • 500 g mehlig kochende Kartoffel, geschält
  • 100-150 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 Apfel, geschält und gewürfelt
  • Backpulver
  • Pfeffer, Salz, Muskat
  • Butterschmalz

Kartoffeln kochen, durch die Kartoffelpresse pressen, mit Pfeffer, Salz und Muskat-nuss würzen. Das Ei, die Apfelwürfel, Mehl und Backpulver dazu geben, bis eine elastische Masse entsteht, ca. 15 Minuten ruhen lassen. Aus dem Kartoffelteig mit zwei Löffeln Krapfen formen und in Butterschmalz goldgelb ausbacken (180°C), dann abtropfen lassen.  

Zum Anrichten Rotkraut in die Mitte des Tellers geben, Schnitzel daraufsetzen, die Krapfen seitlich anlegen.

Die aus dem Rotkraut entstandene „Soße“ gegebenenfalls abbinden und dazu reichen.

Dazu passt ein trockener Spätburgunder aus Rheinhessen oder der Pfalz.

Gestürzter Tellerkuchen aus Mainz

Gestürzter Tellerkuchen mit Vanille-Zimt-Schmand  mehr...

Marktfrisch in Mainz SWR Fernsehen RP

Mainz

Marktfrisch Kochkurs "Rehschnitzel" aus Mainz

Frank und Jens kochen im Naturhistorischen Museum in Mainz Rehrücken, Rotkraut mit Portwein und Apfelkrapfen. Als Nachtisch: schneller Tellerkuchen mit Physalis und Apfel.  mehr...

Marktfrisch in Mainz SWR Fernsehen RP

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Frank Brunswig