STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Wenn es wärmer wird, holen viele ihr Rad aus dem Keller. Aber: Was sollte man am Fahrrad überprüfen, bevor es losgeht? Die drei wichtigsten Checks für ein sicheres Fahrrad.

Was sollte ich beachten, wenn ich ein Fahrrad nach längerer Zeit aus dem Keller hole?

Da sollte ich vor allem drauf achten, ob die Reifen versprödet sind, das heißt, ob sie porös geworden sind. Das kann passieren, wenn das Rad längere Zeit mit wenig Reifendruck gestanden ist. Und das sieht man häufig gar nicht gleich. Oft sieht der Reifen auf den ersten Blick noch gut aus, weil das Profil noch in Ordnung ist. Wenn man dann aber den Reifen etwas hin und her biegt, sieht man unter Umständen, dass der Reifen an der Seite aufgerissen ist. Das ist eine gefährliche Sache, denn wenn ich den Reifen aufpumpe und losfahre, kann der irgendwann platzen und das kann zu bösen Stürzen führen.

Was sollte regelmäßig am Fahrrad gecheckt werden?

  • Zunächst mal sollte ich schauen, ob alle Bauteile am Rad noch fest miteinander verschraubt sind. Der Klassiker ist, dass der Schnellspanner offen ist, also die Klemmvorrichtung, mit der das Laufrad festgeklemmt ist. Es kommt tatsächlich häufig zu Unfällen, weil Leute mit einem offenen Schnellspanner fahren und dann während der Fahrt ein Rad verlieren.
  • Zweitens sollte ich den Reifendruck überprüfen und schauen, ob sich das Laufrad dreht, ohne irgendwo zu schleifen.
  • Und drittens sollte ich die Bremsen kontrollieren. Da gibt es einen einfachen Trick. Man zieht den Bremshebel zum Lenker so weit es geht und schaut: Wie groß ist dann der Abstand zwischen Bremshebel und Lenker? Das sollten ungefähr zwei Zentimeter sein. Wenn der Abstand zu groß oder zu klein ist, kann man das mit der Schraube an der Bremse einstellen. Bei Felgenbremsen muss man dann noch kontrollieren, ob der Bremsbelag genau auf den Felgen aufliegt.

Diese drei Dinge – Verschraubungen, Reifen und Bremsen checken – kann man eigentlich in 90 Sekunden machen.

Lenker am Fahrrad  (Foto: Dan Russo / Unsplash)
Schrauben an Lenkern und Rädern sollten immer genau gecheckt werden, bevor es mit dem Fahrrad nach dem Winter losgeht. Dan Russo / Unsplash

 Was muss ich bei einem Pedelec regelmäßig überprüfen?

Zwei Dinge sollte ich am besten vor jeder Fahrt mit dem E-Bike checken:

  • Erstens sollte ich am Akku rütteln und schauen, ob der richtig festsitzt. Man glaubt es kaum, aber es kommt tatsächlich immer wieder vor, dass Leute den Akku während der Fahrt verlieren. Zum anderen wird auch Akku-Diebstahl immer mehr zum Thema.

Das müsst ihr beim Pedelec beachten, bevor es los geht.Ist euer Pedelec schon fit für den Sommer? Hier erfahrt ihr, worauf ihr achten müsst, bevor ihr losradelt.Gepostet von Marktcheck am Freitag, 15. Mai 2020

  • Zweitens sollte ich checken, ob mir eine Fehlermeldung auf dem Display angezeigt wird, wenn ich das Pedelec einschalte. Ist das der Fall, sollte ich mit dem Rad nicht fahren, sondern erst mal einen Radhändler drauf schauen lassen.

SWR-Themenschwerpunkt rund ums Radfahren #besserRadfahren im Südwesten

Alles über die SWR-Mitmachaktion #besserRadfahren und das Thema sicheres Fahrradfahren. Machen Sie mit uns den Südwesten fahrradfreundlich!  mehr...

Risiken im Verkehr Wenn das Risiko beim Fahrradfahren mitfährt

Oft kommen sich Auto- und Radfahrer zu nah. Welche Strafen drohen in so einem Fall? Und wie teuer wird es, wenn der Autofahrer auf dem Fahrradweg parkt?  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

GPS, Apps, Alarmanlagen und stabile Schlösser Was wirklich gegen Fahrraddiebstahl hilft

Die Diebstähle nehmen ab, Fahrraddiebe haben dafür aber teure Bikes besonders im Visier. Oft können sie ein Schloss leicht und schnell knacken. Dabei gibt es Absicherungen, die Langfinger hassen.  mehr...

Vorsicht Verbrechen SWR Fernsehen

Vorschau Sendung am 20. April 2021

Hendrike Brenninkmeyer freut sich darauf, Sie bei der nächsten Ausgabe des SWR-Verbrauchermagazins begrüßen zu dürfen.  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG