Creme brûlée an Kirschragout flambiert mit Himbeergeist (Foto: SWR)

Dessert Crème brûlée an Kirschragout flambiert mit Himbeergeist

Dessert des Rittersdorf-Menüs

Creme brûlée an Kirschragout flambiert mit Himbeergeist :

  • 1-2 Vanilleschoten
  • 375 g Milch
  • 225 g Schlagsahne
  • 4 TL brauner Zucker
  • 4 EL Zucker
  • 3 Eier
  • 3 Eigelb
  • 600 g frische Kirschen
  • 1-3 TL Speisestärke
  • 1 Prise Zimt (zum Abschmecken der Kirschen)
  • 4-6 cl Himbeergeist

Die Vanilleschoten längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Sahne, Milch, 4 EL Zucker und Vanillemark aufkochen, circa 2 bis 3 Minuten köcheln und Schote entfernen. Eier und Eigelb cremig aufschlagen und heiße Sahne unter Rühren zugießen. Die Masse in Schalen füllen. Die Schalen in eine größere Auflaufform stellen und dann mit heißem Wasser circa 2/3 der Schalen bedecken. Das Ganze im E-Herd bei 140 Grad circa 45 bis 50 Minuten stocken lassen. Anschließend auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kirschen entkernen, mit Zucker und einer Spitze Zimt garen, die Kirschen auf ein Sieb geben und den Saft auffangen. Saft mit Speisestärke etwas binden und die Kirschen anschließend hinzugeben. Creme brûlée mit braunem Zucker bestreuen und diesen mit dem Gasbrenner karamellisieren. Die Kirschen mit dem Himbeergeist flambieren und servieren.

KOCH/KÖCHIN
STAND