Die Auelstraße in Stadtkyll

STAND

Ein Film von Margit Kehry

Stadtkyll mit seinen 1.550 Einwohnern liegt mitten in der malerischen Vulkaneifel. Die Kyll, ein idyllischer Fluss, hat dem Ort seinen Namen gegeben.

Video herunterladen (29,8 MB | MP4)

Es ist die schöne Landschaft, wegen der die Touristen gerne in Stadkyll Station machen. Hier finden sie Hotels und Pensionen und vor allen Dingen Menschen, die ihnen ihre Heimat gerne zeigen.

Eine ehemalige Bahntrasse wurde in einen Rad-und Wanderweg verwandelt. Rund um Stadtkyll führen fast 80 Kilometer Wanderwege durch Wälder und Täler.

Hierzuland Stadtkyll "Hildes Futterhäuschen" Imbiss (Foto: SWR)
"Hildes Futterhäuschen" ist eine Institution in Stadkyll. Hier wird immer noch nach Omas Rezepten gekocht. Bild in Detailansicht öffnen
Imbissbesitzer Christian Korres hat das Kochen von der Pike auf gelernt. Im "Futterhäuschen" hat er der Großmutter und später der Mutter in die Töpfe geschaut. Bild in Detailansicht öffnen
Emel Juchmes und ihre Kollegin Nadine Heck haben einen gemeinsamen Friseursalon. Trotz unterschiedlicher Temperamente klappt es gut mit den beiden. Bild in Detailansicht öffnen

Mitten durch Stadtkyll verläuft die belebte Auelstraße. Geschäfte und Restaurants säumen sie. Vor "Hildes Futterhäuschen" zum Beispiel schmausen und plaudern die Menschen, unbeeindruckt vom Verkehr.

Entspannte Menschen trifft man oft in der Auelstraße. Ob in den Restaurants oder im Friseursalon. Hier gibt es nicht nur das neueste Styling, sondern auch jede Menge guter Laune. Die Auelstraße ist eben mehr als nur eine Durchgangsstraße.

Hierzuland Stadtkyll Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen