STAND
KOCH/KÖCHIN

Die Currywurst hat hierzulande Kultstatus. Das Geheimnis ihres Erfolges: Die fruchtig-scharfe Soße. Mit der Currywurst im Glas kann sie jederzeit genossen werden.

Zutaten

  • 500 g Wurst (z. B. Oberländer ohne Darm oder eine andere Bratwurst)
  • 500 g Tomaten
  • 100 g Zwiebeln
  • 30 g Honig
  • 20 g Essig
  • 10 g Currypulve
  • 10 g Currypaste, rot (Asialaden)
  • 200 g Tomatensaft
  • 10 g Worcestersoße
  • 20 g Tomatenmark
  • 5 g Maisstärke
  • 6 g Salz
  • 20 g Rapsöl

Außerdem:

  • Grillpfanne mit Rillen für deinen Herd oder Grill (Gas oder Kohle)

Zubereitung

Hinweis: Für 5 Gläser à 300 ml 

1. Die Bratwurst leicht schräg in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

2. Grillpfanne oder Grill erhitzen. Die einzelnen Wurstscheiben von beiden Seiten ca. 1 Minute braten und mit einem schönen Grillmuster versehen. Anschließend auf einem Backblech abkühlen lassen.

3. Für die Currysoße Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Die Tomaten abbrausen, trockenreiben und fein würfeln.

4. Rapsöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig andünsten.

5. Currypaste und den Honig unterrühren und mitrösten.

6. Currypulver unter ständigem Rühren darüber streuen. Mit Worcestersoße, Tomatensaft (bis auf 50 ml) und Essig ablöschen.

7. Die Tomaten zugeben und weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen.

8. Übrigen Tomatensaft mit Maisstärke verrühren. Tomatenmark und die angerührte Stärke unterrühren. Erneut aufkochen lassen, mit Salz abschmecken und abkühlen lassen.

9. Für den Einkochvorgang: die gebratenen Wurstscheiben in die abgekochten (sterilisierten) Einmachgläser geben.

10. Dann die Currysoße bis ca. 3 cm unter dem Rand in die Gläser füllen.

11. Die Gläser verschließen und in einen Topf stellen. Den Topf oder Einkochapparat mit kaltem Wasser füllen.

12. Anschließend die Currywurst im Glas bei 100 Grad 120 Minuten einkochen. Alternativ im Schnell- bzw. Dampfdrucktopf einkochen: 90 Minuten bei 120 Grad. Die Currywurst im Glas ist kühl und dunkel gelagert etwa 6 Monate haltbar*

* Die im Video angegebene Haltbarkeitsdauer kann nur bei korrekter Zubereitung und fachgerechter Lagerung (kühl und dunkel) erreicht werden.

Timo´s Tipp: Die Einkochzeit beginnt wenn das Wasser im Topf kocht! Wenn Du die Wurstscheiben schön an den Seiten der Gläser legst, sieht das Ganze noch appetitlicher aus.

Vorsicht vor Toxinen

Um eingekochtes Fleisch und Gemüse sicher zu genießen, kochen Sie diese Lebensmittel grundsätzlich zweimal ein: Die zweite Erhitzung nach mindestens 24 Stunden!

Weitere Informationen unter:

Koch ein! Alle Rezepte

Vorräte anlegen, Dinge haltbar machen, nachhaltig mit Lebensmitteln umgehen – das sind Themen der Zeit. Das YouTube-Format mit Timo Böckle widmet sich ausschließlich dem Einmachen!  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN