Heilpflanze: Meerrettich

Hausmittel für Ihre Gesundheit

Meerrettichsirup

Stand
REZEPTAUTOR/IN
Astrid Fiebich

Wer Meerrettich pur nicht mag, kann sich einen Meerrettichsirup zubereiten.

Zutaten

  • nach Bedarf Meerrettich
  • nach Bedarf flüssiger Honig

Zubereitung

Frischen Meerrettich fein reiben und mit flüssigem Honig mischen. Mischungsverhältnis zirka 50:50.

Nach 24 Stunden abpressen, in kleine Fläschchen füllen und kühl lagern. Innerhalb einer Woche aufbrauchen.

Anwendung: 3 bis 5 mal täglich 1 Teelöffel einnehmen.

Dagegen hilft's: Hilft bei Husten, Schnupfen, Stirnhöhlen- und Nebenhöhlenkatarrh und eliminiert Krankheitserreger. Auch bei Blasenentzündung zu empfehlen.

Mehr zum Thema Hausmittel

Abwehrkräfte stärken, Erkältungssymptome lindern Hausmittel gegen Husten, Halsschmerzen & Co.

Draußen ist es nass und kalt! Jetzt ist es wichtig das Immunsystem zu stärken und bei Erkältungen Symptome schnell zu lindern. Hierbei helfen Ihnen unsere einfachen Hausmittel!

Deutschland

Scharfe Wurzel mit antibakterieller Wirkung Das kann Meerrettich

Der Meerrettich ist die Heilpflanze des Jahres. Denn die Wurzel ist nicht nur lecker und scharf, sondern hat auch eine antibakterielle Wirkung.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Stand
REZEPTAUTOR/IN
Astrid Fiebich