Minikühltasche

Kreative Idee für den Sommer

Mini-Kühltasche nähen

Stand
Autor/in
Laura Wilhelm
Laura Wilhelm mit Stoffen
Onlinefassung
Simone Ultes

Im Sommer ist eine Minikühltasche superpraktisch, der perfekte Begleiter auf Reisen, fürs Freibad oder den Ausflug. Laura Wilhelm zeigt, wie Sie eine fröhlich bunte Minikühltasche nähen können!

Größe

Höhe: 22 cm
Breite: 25 cm
Tiefe: 15 cm

Material

  • Außenstoff 1, 30 cm ( bei 120 -140 cm breiter Meterware)
  • Außenstoff 2, Reststück 20 cm x 50 cm oder 35 cm x 30 cm
  • Innenstoff, temperaturisolierendes Volumenvlies, 60 cm x 70 cm
  • Schrägband 30 mm (ungefalzte Breite 60mm), 100 cm
  • Gurtband 25 mm, 140 cm
  • Klettverschluss, Haken- und Flauschband je 24 cm
  • Doppelseitiges Klebeband, 4 mm breit (gibt es beim Nähbedarf), alternativ können Sie auch einen lösemittelfreien Klebestift verwenden
  • Optional: kleines Label oder Etikett
  • farblich passendes Nähgarn
  • Jeans- oder Mikrotexnadel

Tipps

  • Unter dem Suchbegriff „Outdoorstoff“ oder „beschichtete Baumwolle“ finden Sie zahlreiche feste Stoffe, die sich als Außenstoff für dieses Projekt bestens eignen. Sie sind wasserabweisend oder wasserfest beschichtet und in vielen Farben und Mustern erhältlich.
  • Auch andere, feste Stoffe eignen sich prima als Außenhülle – wie z.B. Canvas, Leinen, Jeans oder Dekostoffe aller Art.
  • Da beschichtete Stoffe in der Regel dicht und fest sind, eignet sich zum Nähen eine Jeans- oder Microtexnadel am Besten.
  • Damit der Stoff durch die Nähte nicht zu stark perforiert wird sollten Sie mit einer größeren Stichlänge (3 – 4 mm) nähen.
  • Beschichtete Stoffe haften gerne am Nähfuß und werden schlecht transportiert, wenn man auf der beschichteten Seite näht. Deshalb ist ein Teflon-Nähfuß oder ein Rollennähfuß sinnvoll. Allerdings gehören diese meist nicht zum Standardzubehör einer Nähmaschine. Abhilfe schafft auch Masking Tape, das Sie auf die Nähfuß-Unterseite kleben. Sehr gut klappt das Nähen auch mit Back- oder Seidenpapier – einfach zwischen Stoff und Nähfuß legen, mit ansteppen und anschließend wieder entfernen.
  • Beschichtete Stoffe nur nach Herstellerangaben bügeln, wenn dies nicht möglich ist, nur falzen.
  • Beschichtete Stoffe nicht mit Stecknadeln, sondern mit Stoffklammern stecken.
  • Bei diesem Projekt müssen nur stark fransende Stoffe vor dem Nähen versäubert werden, da alle Nahtzugaben im Inneren liegen.
  • Das Gurtband sollte an den Enden mit einem Zickzackstich versäubert werden. Bei Gurtband aus Kunstfaser können die Schnittkanten auch vorsichtig mit einem Feuerzeug verschmolzen werden.

Nahtzugabe

Die Maßangaben sind Fertigmaße und enthalten bereits alle erforderlichen Nahtzugaben. Wenn im Text nicht gesondert darauf hingewiesen wird beträgt die Nahtzugabe beim Nähen 1 cm.

Schnittteile / Zuschnitt (Höhe x Breite)

Außenstoff 1
2x breites Seitenteil, 26 cm x 27 cm
2x schmales Seitenteil, 26 cm x 17 cm
1x Boden, 17 cm x 27 cm

Außenstoff 2
1x Taschenklappe, 16 cm x 27 cm
1x Fronttasche, 17 cm x 20 cm

Innenstoff
1x Schnittteil „Innenfutter“ (siehe Schnittskizze)

Schrägband
4x Streifen 25 cm

Gurtband
2x Henkel, 68 cm

Anleitung

Zuschnitt

Alle Schnittteile wie oben angegeben zuschneiden.

Innentasche nähen

1. Je einen Streifen Klebeband kantenbündig an die Nahtzugabe der schmalen Seitenteile des Schnittteils kleben (auf die silberfolienbeschichete Seite).

Das Trägerpapier vom Klebeband abziehen und die Seitenkanten des Innenfutters rechts auf rechts aufeinanderkleben. Wenn Sie einen Klebestift statt Klebeband verwenden, können Sie die Seitennähte zusätzlich mit Stoffklammern heften, bis der Klebstoff getrocknet ist.

2. Die Seitenkanten der Schrägbandstücke nach außen bügeln, dann die Schrägbandstücke der Länge nach aufeinanderfalten und aufeinanderbügeln. ((Kühltasche_Foto02))

Die Schrägbänder um die Seitenkanten legen und mit Stoffklammern festheften.

3. Die Seitennähte aufeinandersteppen. Das überstehende Schrägband verhilft zu einem guten Start, wenn Sie es bei Nähbeginn festhalten und etwas nach hinten ziehen. Die Schrägbandenden nach dem Nähvorgang abschneiden.

Fronttasche aufnähen

Die Tasche mittig und mit 3 cm Abstand zur unteren Kante auf ein breites Seitenteil heftenlegen. Die Tasche knappkantig und füßchenbreit feststeppen.

1. Die obere Kante der Fronttasche 3 cm nach links bügeln/falzen, die Nahtzugabe einschlagen und heften. Den Umschlag knappkantig und füßchenbreit feststeppen.

Wer möchte, kann noch ein kleines Label auf die Tasche nähen.

2. Die Nahtzugaben der Fronttasche an den Seiten und an der unteren Kante auf links bügeln/falzen. Die Tasche mittig und mit 3 cm Abstand zur unteren Kante auf ein breites Seitenteil heften/legen. ( Die Tasche knappkantig und füßchenbreit feststeppen.

Henkel annähen

Die Henkel im Quadrat und mit Diagonalnähten an die breiten Seitenteile steppen.

1. Die Enden der Gurtbänder 2,5 cm nach links falzen und die Henkel wie auf dem Foto markiert an die breiten Seitenteile heften/anlegen.

2. Die Henkel im Quadrat und mit Diagonalnähten an die breiten Seitenteile steppen.

Seitenteile aneinandernähen

3. Zwei schmale Seitenteile r-a-r an ein breites Seitenteil heften.

4. Die schmalen Seitenteile an die breiten Seitenteile steppen, dabei an der unteren Kante nur bis zur Nahtzugabe 1 cm vor der Kante nähen und die Naht mit Rückstichen sichern.

5. Die Nahtzugaben auseinanderbügeln/falzen.

6. Das zweite breite Seitenteil r-a-r an die schmalen Seitenteile heften. Feststeppen und die Nahtzugaben auseinanderbügeln/falzen.

Seitenteile an Boden steppen

Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden, die Außentasche auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen.

1. Ein langes Seitenteil r-a-r an eine lange Seite des Bodens heften. Die Nahtzugabe des Bodens ragt dabei an beiden Seiten 1 cm über die Seitennähte der Tasche über.

2. Auf dem Seitenteil nähen (die linke Stoffseite des Seitenteils zeigt nach oben, die linke Bodenseite nach unten). Mit der ersten Bodennaht exakt an der NZG (1 cm vom Rand) beginnen zu nähen, den Beginn der Naht mit Rückstichen sichern.

3. Die Teile bis zur NZG 1 cm vor der ersten Ecke zusammennähen, dann die Nadel im Stoff stecken lassen.

4. Nun den Nähfuß anheben und das Nähgut um 90 Grad wenden. Die Nahtzugabe und den überschüssigen Stoff glatt nach hinten streichen (durch die unvernähte Nahtzugabe der Seitennaht legt sich der Stoff besser um die Ecke).

5. Den Nähfuß wieder senken und bis zur nächsten Ecke steppen, wo sich der eben beschriebene Vorgang wiederholt. Alle Seiten der Außentasche auf die beschriebene Weise am Boden feststeppen, das Nahtende gut mit Rückstichen verriegeln.

6. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden, die Außentasche auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen.

Taschenklappe vorbereiten

1. Die Taschenklappe in der Länge links auf links bügeln/falten und heften. Die Kanten bis auf eine 12 cm Wendeöffnung in der Mitte der langen Seite aufeinandersteppen und die Nähte mit Rückstichen sichern. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden.

2. Die Taschenklappe auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen. Die Nahtzugaben an der Wendeöffnung nach innen klappen und aufeinanderheften.

3. Das Hakenband mit 5 mm Abstand zu den Kanten an die geschlossene Unterkante der Taschenklappe heften und rundum knappkantig feststeppen.

Außen- und Innentasche verbinden

Die Innentasche links auf links in die Außentasche schieben. Den Rand der Außentasche 3 cm nach innen über den Rand der Innentasche heften.

1. Die Innentasche links auf links in die Außentasche schieben.

2. Den Rand der Außentasche 3 cm nach innen über den Rand der Innentasche heften. Mit Zickzackstich entlang der Kante feststeppen.

Flauschband an den Taschenkorpus steppen

Das Flauschband mittig und mit  5 mm Abstand zur Oberkante der Kühltaschenvorderseite heften und rundum knappkantig feststeppen

1. Das Flauschband mittig und mit  5 mm Abstand zur Oberkante der Kühltaschenvorderseite heften und rundum knappkantig feststeppen.

Taschenklappe an den Taschenkorpus steppen und Kühltasche fertig stellen.

Die schmalen Seiten der Tasche mittig nach innen falten und die Tasche mit der Klappe verschließen.

1. Die Taschenklappe direkt über die Zickzacknaht an die Kühltaschenrückseite heften.

2. Die Unterkante der Taschenklappe knappkantig sowie füßchenbreit feststeppen. Die Wendeöffnung wird dabei mit geschlossen.

3. Die schmalen Seiten der Tasche mittig nach innen falten und die Tasche mit der Klappe verschließen.

Schritt für Schritt zur Mini-Kühltasche

Je einen Streifen Klebeband kantenbündig an die Nahtzugabe der schmalen Seitenteile des Schnittteils kleben (auf die silberfolienbeschichete Seite)
Je einen Streifen Klebeband kantenbündig an die Nahtzugabe der schmalen Seitenteile des Schnittteils kleben (auf die silberfolienbeschichete Seite) Bild in Detailansicht öffnen
Das Trägerpapier vom Klebeband abziehen und die Seitenkanten des Innenfutters rechts auf rechts aufeinanderkleben. Wenn Sie einen Klebestift statt Klebeband verwenden, können Sie die Seitennähte zusätzlich mit Stoffklammern heften, bis der Klebstoff getrocknet ist.
Das Trägerpapier vom Klebeband abziehen und die Seitenkanten des Innenfutters rechts auf rechts aufeinanderkleben. Wenn Sie einen Klebestift statt Klebeband verwenden, können Sie die Seitennähte zusätzlich mit Stoffklammern heften, bis der Klebstoff getrocknet ist. Bild in Detailansicht öffnen
Die Seitenkanten der Schrägbandstücke nach außen bügeln, dann die Schrägbandstücke der Länge nach aufeinanderfalten und aufeinanderbügeln.
Die Seitenkanten der Schrägbandstücke nach außen bügeln, dann die Schrägbandstücke der Länge nach aufeinanderfalten und aufeinanderbügeln. Bild in Detailansicht öffnen
Die Seitennähte aufeinandersteppen. Das überstehende Schrägband verhilft zu einem guten Start, wenn Sie es bei Nähbeginn festhalten und etwas nach hinten ziehen. Die Schrägbandenden nach dem Nähvorgang abschneiden.
Die Seitennähte aufeinandersteppen. Das überstehende Schrägband verhilft zu einem guten Start, wenn Sie es bei Nähbeginn festhalten und etwas nach hinten ziehen. Die Schrägbandenden nach dem Nähvorgang abschneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Die Tasche mittig und mit 3 cm Abstand zur unteren Kante auf ein breites Seitenteil heftenlegen. Die Tasche knappkantig und füßchenbreit feststeppen.
Die Tasche mittig und mit 3 cm Abstand zur unteren Kante auf ein breites Seitenteil heften/legen. Die Tasche knappkantig und füßchenbreit feststeppen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Enden der Gurtbänder 2,5 cm nach links falzen und die Henkel wie auf dem Foto markiert an die breiten Seitenteile heftenanlegen.
Die Enden der Gurtbänder 2,5 cm nach links falzen und die Henkel wie auf dem Foto markiert an die breiten Seitenteile heften/anlegen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Henkel im Quadrat und mit Diagonalnähten an die breiten Seitenteile steppen.
Die Henkel im Quadrat und mit Diagonalnähten an die breiten Seitenteile steppen. Bild in Detailansicht öffnen
Zwei schmale Seitenteile r-a-r an ein breites Seitenteil heften.
Zwei schmale Seitenteile r-a-r an ein breites Seitenteil heften. Bild in Detailansicht öffnen
Die schmalen Seitenteile an die breiten Seitenteile steppen, dabei an der unteren Kante nur bis zur Nahtzugabe 1 cm vor der Kante nähen und die Naht mit Rückstichen sichern.
Die schmalen Seitenteile an die breiten Seitenteile steppen, dabei an der unteren Kante nur bis zur Nahtzugabe 1 cm vor der Kante nähen und die Naht mit Rückstichen sichern. Bild in Detailansicht öffnen
Das zweite breite Seitenteil r-a-r an die schmalen Seitenteile heften. Feststeppen und die Nahtzugaben auseinanderbügelnfalzen.
Das zweite breite Seitenteil r-a-r an die schmalen Seitenteile heften. Feststeppen und die Nahtzugaben auseinanderbügeln/falzen. Bild in Detailansicht öffnen
Ein langes Seitenteil r-a-r an eine lange Seite des Bodens heften. Die Nahtzugabe des Bodens ragt dabei an beiden Seiten 1 cm über die Seitennähte der Tasche über.
Ein langes Seitenteil r-a-r an eine lange Seite des Bodens heften. Die Nahtzugabe des Bodens ragt dabei an beiden Seiten 1 cm über die Seitennähte der Tasche über. Bild in Detailansicht öffnen
Mit der ersten Bodennaht exakt an der NZG (1 cm vom Rand) beginnen zu nähen, den Beginn der Naht mit Rückstichen sichern.
Mit der ersten Bodennaht exakt an der NZG (1 cm vom Rand) beginnen zu nähen, den Beginn der Naht mit Rückstichen sichern. Bild in Detailansicht öffnen
Die Teile bis zur NZG 1 cm vor der ersten Ecke zusammennähen, dann die Nadel im Stoff stecken lassen.
Die Teile bis zur NZG 1 cm vor der ersten Ecke zusammennähen, dann die Nadel im Stoff stecken lassen. Bild in Detailansicht öffnen
Nun den Nähfuß anheben und das Nähgut um 90 Grad wenden. Die Nahtzugabe und den überschüssigen Stoff glatt nach hinten streichen (durch die unvernähte Nahtzugabe der Seitennaht legt sich der Stoff besser um die Ecke).
Nun den Nähfuß anheben und das Nähgut um 90 Grad wenden. Die Nahtzugabe und den überschüssigen Stoff glatt nach hinten streichen (durch die unvernähte Nahtzugabe der Seitennaht legt sich der Stoff besser um die Ecke). Bild in Detailansicht öffnen
Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden, die Außentasche auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen.
Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden, die Außentasche auf rechts wenden und die Ecken sorgfältig ausformen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Taschenklappe in der Länge links auf links bügelnfalten und heften. Die Kanten bis auf eine 12 cm Wendeöffnung in der Mitte der langen Seite aufeinandersteppen und die Nähte mit Rückstichen sichern. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden.
Die Taschenklappe in der Länge links auf links bügeln/falten und heften. Die Kanten bis auf eine 12 cm Wendeöffnung in der Mitte der langen Seite aufeinandersteppen und die Nähte mit Rückstichen sichern. Die Nahtzugaben an den Ecken schräg zurückschneiden. Bild in Detailansicht öffnen
Minikühltasche
Bild in Detailansicht öffnen
Das Hakenband mit 5 mm Abstand zu den Kanten an die geschlossene Unterkante der Taschenklappe heften und rundum knappkantig feststeppen.
Das Hakenband mit 5 mm Abstand zu den Kanten an die geschlossene Unterkante der Taschenklappe heften und rundum knappkantig feststeppen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Innentasche links auf links in die Außentasche schieben. Den Rand der Außentasche 3 cm nach innen über den Rand der Innentasche heften.
Die Innentasche links auf links in die Außentasche schieben. Den Rand der Außentasche 3 cm nach innen über den Rand der Innentasche heften. Bild in Detailansicht öffnen
Das Flauschband mittig und mit  5 mm Abstand zur Oberkante der Kühltaschenvorderseite heften und rundum knappkantig feststeppen
Das Flauschband mittig und mit 5 mm Abstand zur Oberkante der Kühltaschenvorderseite heften und rundum knappkantig feststeppen Bild in Detailansicht öffnen
Die Taschenklappe direkt über die Zickzacknaht an die Kühltaschenrückseite heften.
Die Taschenklappe direkt über die Zickzacknaht an die Kühltaschenrückseite heften. Bild in Detailansicht öffnen
Die schmalen Seiten der Tasche mittig nach innen falten und die Tasche mit der Klappe verschließen.
Die schmalen Seiten der Tasche mittig nach innen falten und die Tasche mit der Klappe verschließen. Bild in Detailansicht öffnen

Noch mehr praktische Ideen für zu Hause

Der Umwelt zuliebe Spül- und Putzschwämme selber nähen

Putzschwämme aus Naturfasern sind umweltfreundlich und helfen, Müll zu vermeiden. Schnell und einfach genäht, sind sie waschbar bei 60–90 Grad, halten viel länger als gewöhnliche Kunststoffschwämme und sehen zudem auch viel schöner aus!

Hübsche Nachhaltigkeit Einkaufsnetze - selbst genäht

Nachhaltigkeit ist immer ein Thema, Einkaufen auch! Umweltfreundliche und wiederverwendbaren Einkaufsnetzte für Obst und Gemüse muss man nicht kaufen, sondern kann sie auch im Handumdrehen selbst machen und demnächst sogar für Geschenke verwenden.