gefrostete Gläser (Foto: Lisa Vöhringer)

Winterliche Deko-Idee

Gefrostete Windlichter aus Salz oder Zucker

STAND
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer

Die neueste Idee von Lisa Vöhringer: Windlichter mit Frost-Effekt. Mit Salz oder Zucker lassen sich ganz tolle Effekte in ein Glas zaubern. Eine frostige Idee, die nicht nur etwas für die Weihnachtsdeko ist!

Idee 1: Windlichter mit Frosteffekt aus Salzkristallen

Fertig sind die gefrosteten Gläser mit Saltkristallen (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Glas
  • Salz
  • Wasser
  • Pipette
  • Schnur
  • Deko fürs Glas wie z.B. Tannengrün, Zapfen, Orangenschalen, Zimtstangen

So geht's:

1. Nehmen Sie ein Glas (Sie können z.B. ein normales Trinkglas, Dekoglas oder ein leeres Marmeladenglas verwenden) und füllen Sie etwas Salz ein, so dass der Boden des Glases mit ca. 1 cm Salz bedeckt ist.

2. Nur so viel Wasser hinein füllen, dass sich eine ganz dünne Schicht Wasser auf dem Salz sammelt (Achtung, schon sehr wenig Wasser genügt!). Das Glas an einen möglichst warmen Ort stellen, wie z.B. einen Heizkörper.

3. Jetzt heißt es abwarten, beobachten und jeden Tag mit der Pipette (nicht eingießen, sonst spritzt Wasser an die Wand und zerstört die bereits gebildeten Salzkistalle) etwas Wasser nachgeben. Nicht wundern, wenn es 2-3 Tage dauert, bis Sie die ersten Salzkristallablagerungen am Glas entdecken können – es dauert ein wenig. Je nach Größe des Glases und wie konstant die Wärmezufuhr ist, wachsen die Salzkristalle nun binnen 7-10 Tagen die Glaswand von innen nach oben.

4. Anschließend kann das Windlicht mit etwas Schnur, Zweigen und Weihnachtsdeko, wie kleinen Kugeln, Zapfen, Orangenscheiben oder Zimtstangen verziert werden.

TIPP: Wer nicht genug Zeit oder Geduld übrig hat, bis das Windlicht fertig ist, sollte sich unbedingt die zweite Idee anschauen. Mit etwas Haarspray und Zucker können Sie einen ähnlichen Frosteffekt schon in unter 5 Minuten zaubern.

Schritt für Schritt zu den gefrosteten Gläsern

Nehmen Sie ein Glas und füllen Sie etwas Salz ein, so dass der Boden des Glases mit ca. 1 cm Salz bedeckt ist. (Foto: Lisa Vöhringer)
Nehmen Sie ein Glas und füllen Sie etwas Salz ein, so dass der Boden des Glases mit ca. 1 cm Salz bedeckt ist. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Nur so viel (Achtung nur wenig) Wasser hinein füllen, dass sich eine ganz dünne Schicht Wasser auf dem Salz sammelt. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Jetzt heißt es abwarten, beobachten und jeden Tag mit der Pipette etwas Wasser nachgeben. Binnen 7-10 Tagen wachsen die Salzkristalle die Glaswand von innen nach oben. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Fertig sind die gefrosteten Gläser mit Saltkristallen Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen

Idee 2: verschneite Windlichter aus Zucker

Gefrostete Gläser mit Zucker (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Glas
  • Zucker
  • Haarspray
  • Schale oder Zeitungspapier als Unterlage für den Zucker
  • Schnur
  • Deko fürs Glas wie z.B. Tannengrün, Zapfen, Orangenschalen, Zimtstangen
  • Kreppband, Schere und Keksausstecher (für ein Motiv im Glas)

So geht's:

1. Wenn das Glas nicht mit einem durchgängigen Schneeeffekt versehen werden soll, sondern nur mit einem Motiv, wie hier den Stern, dann beginnen Sie damit, das Motiv aus Kreppband auszuschneiden.

2. Anschließend das Motiv innen im Glas aufkleben.

3. Eine Schale oder etwas Zeitungspapier unter ihren Arbeitsbereich legen und das Glas innen nun vollständig mit Haarspray einsprühen. Direkt etwas Zucker hinein geben und das Glas in verschiedene Richtungen drehen, damit der Zucker rundherum überall gleichmäßig haften bleibt. Falls es zu wenig ist, eventuell noch mehr Zucker dazu geben.

4. Nun alles etwas trocknen lassen und dann ganz vorsichtig das Kreppband abziehen. Sie erkennen nun Ihr Motiv.

5. Zum Verzieren des Windlichts eignen sich neben Zweigen, Zimtstangen und Orangenscheiben auch kleine Zapfen sehr gut. Für einen verschneiten Effekt der Zapfen etwas weiße Kreide-oder Acrylfarbe an Daumen und Zeigefinger geben und mit den beiden Fingern den Zapfen betupfen. So bekommt er eine ungleichmäßige sanfte weiße Deko, die nach Schnee aussieht.

Adventskranz-Variante

gefrostete gläser (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Und wer die beiden Frosteffekte kombinieren möchte, kann so z.B. wunderschöne Wintergläser als Adventskranz gestalten.

Noch mehr weihnachtliche Ideen von Lisa Vöhringer

Schön dekoriert Schön dekoriert im Skandi-Look Weihnachtliche Dekohäuschen in vielen Varianten

Designerin Lisa Vöhringer zeigt verschiedene skandinavische Weihnachts-Ideen mit Holzhäusern. Egal ob als Anhänger, Kerzenständer oder als Weihnachtsdeko. Es ist für jeden etwas dabei!

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Für kleine und große Bastler Adventskalendertüten aus Papier

Aus tollen Papiervorlagen lässt sich im Handumdrehen ein schöner Adventskalender basteln. Einfach 24 Rollen formen und kleine Tüten falten. Lisa Vöhringer zeigt wie's geht!

Einfach kreativ Die Wichteltür im Advent

Lust auf eine Alternative zum klassischen Adventskalender? Dann lassen Sie doch den Weihnachtswichtel bei sich einziehen! Kreativ-Bloggerin Lisa Vöhringer zeigt kreative Ideen rund um sein Zuhause.

ARD-Buffet Das Erste

STAND
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer