Dekohäuser (Foto: Lisa Vöhringer)

Schön dekoriert im Skandinavischen Stil

Weihnachtliche Dekohäuschen in vielen Varianten

STAND
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer

Designerin Lisa Vöhringer zeigt verschiedene skandinavische Weihnachts-Ideen mit Holzhäusern. Egal ob als Anhänger, Kerzenständer oder als Weihnachtsdeko. Es ist für jeden etwas dabei!

Idee 1: Holzhäuser als Kerzenständer oder Adventskranz

adventskranz (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Messingrohr 22 mm und Metallsäge
  • Gehrungslade und Holzsäge oder Kreissäge (muss drehbar sein um 45 Grad Winkel zu sägen)
  • Kantholz (meines war 8x5,5cm BxT)
  • Geodreieck und Stift
  • Schleifpapier
  • 22 mm Flachfräsbohrer
  • Flüssigkleber
  • Stabkerzen

OPTIONAL: Schnur, Holzsterne und Brandmalkolben (für die Zahlen. Man kann diese aber auch aufmalen, oder aufstempeln)

So geht's:

1. Ein Kantholz mit den Maßen ca. 8x5,5cm nehmen (zu klein sollte es nicht sein, damit Sie in alle Richtungen genug Platz für das Bohrloch der Kerze haben). Das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen.

2. Wer eine Tischkreissäge hat, die sich auf 45 Grad drehen lässt, benutzt natürlich diese, damit geht es am schnellsten. Ansonsten mit einer Gehrungssäge oder in einer Gehrungslade sägen. Die Gehrungslade muss groß genug sein damit das Holzstück auch hineinpasst, also nicht zu schmal kaufen. Nun die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend das Holzstück auf 10 cm Höhe kürzen. Die Häuser können aber natürlich auch höher sein oder alle in unterschiedlichen Höhen gesägt werden.

3. In eine der Dachhälften mit einem 22 mm Flachfräsbohrer ein Loch für den Kerzenhalter hinein bohren. Da die Dachhälfte schräg ist, muss beim Bohren folgendes beachtet werden: Den Bohrer erst schräg zum Haus ansetzen und ganz langsam zu bohren beginnen. So dreht sich die Spitze des Bohrers ins Holz, ohne zu verrutschen. Sobald der Bohrer im Holz vergraben ist, den Bohrer aufrichten und nun gerade nach unten bohren. Nur so tief bohren, dass das Messingrohr etwas vertieft darin Platz findet.

4. Das Holzhaus gründlich abschleifen.

5. Für den Kerzenhalter das Messingrohr in kürzere Stücke zusägen. In unserem Fall waren die Stücke ca. 4 cm lang.

6. Zum Schluss das Rohr im Holz einkleben. Gut trocknen lassen und dann kann die Kerze hineingesteckt werden.

Schritt für Schritt zum Adventskranz

Ein Kantholz mit den Maßen ca. 8x5,5cm nehmen. Das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen.  (Foto: Lisa Vöhringer)
Ein Kantholz mit den Maßen ca. 8x5,5cm nehmen. Das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Nun die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend das Holzstück auf 10cm Höhe kürzen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Da die Dachhälfte schräg ist, muss beim Bohren folgendes beachten: Setzten Sie den Bohrer erst schräg zum Haus an und beginnen Sie ganz langsam zu bohren. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Sobald der Bohrer im Holz vergraben ist, richten Sie den Bohrer auf und bohren nun gerade nach unten. Bohren Sie so tief, dass ihr Messingrohr etwas vertieft darin Platz findet. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Das Holzhaus gründlich abschleifen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Für den Kerzenhalter das Messingrohr in kürzere Stücke zusägen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
In unserem Fall haben die Stücke eine Länge von 4 cm. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Zum Schluss das Rohr im Holz einkleben. Gut trocknen lassen und dann kann die Kerze hineingesteckt werden. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen

Idee 2: Deko-Holzhäuser

Dekohäuser (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Gehrungslade und Holzsäge oder Kreissäge (muss drehbar sein um 45 Grad Winkel zu sägen)
  • Kantholz, perfekt zum Reste verarbeiten
  • Geodreieck und Stift
  • Schleifpapier

OPTIONAL: schwarze Holzlasur auf Wasserbasis und Pinsel

So geht's:

1. Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen.

2. Wer eine Tischkreissäge hat, die sich auf 45 Grad drehen lässt, benutzt natürlich diese, damit geht es am schnellsten. Ansonsten mit einer Gehrungssäge oder in einer Gehrungslade sägen. Die Gehrungslade muss groß genug sein damit das Holzstück auch hineinpasst, also nicht zu schmal kaufen. Nun die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend das Holzstück auf 10 cm Höhe kürzen. Die Häuser können aber natürlich auch höher sein oder alle in unterschiedlichen Höhen gesägt werden.

3. Das Holzhaus gründlich abschleifen. Wer die Häuser noch farbig gestalten möchte, kann hier z.B. Holzlasur verwenden.

Schritt für Schritt zu den Dekohäuschen

Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend jedes Haus in unterschiedlicher Höhe kürzen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Das Holzhaus gründlich abschleifen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Wer die Häuser noch farbig gestalten möchte, kann hier z.B. Holzlasur verwenden. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen

Idee 3: Mini-Häuser als Kartenhalter

kartenhalter (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Gehrungslade und Holzsäge oder Kreissäge (muss drehbar sein um 45 Grad Winkel zu sägen)
  • Kantholz, perfekt zum Reste verarbeiten
  • Geodreieck und Stift
  • Schleifpapier

Anleitung:

1. Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen.

2. Wer eine Tischkreissäge hat, die sich auf 45 Grad drehen lässt, benutzt natürlich diese, damit geht es am schnellsten. Ansonsten mit einer Gehrungssäge oder in einer Gehrungslade sägen. Die Gehrungslade muss groß genug sein damit das Holzstück auch hineinpasst, also nicht zu schmal kaufen. Nun die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend das Holzstück auf 10 cm Höhe kürzen. Die Häuser können aber natürlich auch höher sein oder alle in unterschiedlichen Höhen gesägt werden.

3. Das Holzhaus gründlich abschleifen. Anschließend mittig ins Dach einen ca. 1 cm tiefen Schlitz für die Tischkarte sägen und die Schnittkante erneut abschleifen.

Schritt für Schritt zu den Kartenhaltern

Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend jedes Haus in unterschiedlicher Höhe kürzen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Das Holzhaus gründlich abschleifen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Mittig ins Dach einen ca. 1cm tiefen Schlitz für die Tischkarte einsägen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Die Schnittkante erneut abschleifen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen

Idee 4: Mini-Häuser als Baum- oder Geschenkanhänger

anhänger (Foto: Lisa Vöhringer)
Lisa Vöhringer

Material:

  • Gehrungslade und Holzsäge oder Kreissäge (muss drehbar sein um 45 Grad Winkel zu sägen)
  • Kantholz, perfekt zum Reste verarbeiten
  • Geodreieck und Stift
  • Schleifpapier
  • Bohrer
  • Schrauböse und Faden

Anleitung:

1. Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen.

2. Wer eine Tischkreissäge hat, die sich auf 45 Grad drehen lässt, benutzt natürlich diese, damit geht es am schnellsten. Ansonsten mit einer Gehrungssäge oder in einer Gehrungslade sägen. Die Gehrungslade muss groß genug sein damit das Holzstück auch hineinpasst, also nicht zu schmal kaufen. Nun die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend das Holzstück auf 10 cm Höhe kürzen. Die Häuser können aber natürlich auch höher sein oder alle in unterschiedlichen Höhen gesägt werden.

3. Das Holzhaus gründlich abschleifen. Anschließend mittig ins Dach ein kleines Loch bohren und die Schrauböse fest eindrehen. Noch ein Stück Schnur dran befestigen und schon kann das kleine Haus an den Baum oder an ein Geschenk gehängt werden.

Schritt für Schritt zu den Anhängern

Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. (Foto: Lisa Vöhringer)
Ein Kantholz nehmen, das Geodreieck mittig auflegen und das Hausdach im 45 Grad Winkel vorzeichnen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Die beiden Dachseiten im 45 Grad Winkel zusägen. Anschließend jedes Haus in unterschiedlicher Höhe kürzen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Das Holzhaus gründlich abschleifen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Mittig ins Dach ein kleines Loch bohren. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Die Schrauböse fest eindrehen. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen
Noch ein Stück Schnur dran befestigen und schon kann das kleine Haus an den Baum oder an ein Geschenk gehängt werden. Lisa Vöhringer Bild in Detailansicht öffnen

Eine Idee von Lisa Vöhringer

Noch mehr weihnachtliche Ideen von Lisa Vöhringer

Schnell & einfach Adventskalender aus Pappbechern

Diesen Adventskalender kann man einfach und günstig Selbermachen. Pappbechern falten, verzieren, befüllen und aufhängen, Lisa Vöhringer zeigt wie's geht!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Für kleine und große Bastler Adventskalendertüten aus Papier

Aus tollen Papiervorlagen lässt sich im Handumdrehen ein schöner Adventskalender basteln. Einfach 24 Rollen formen und kleine Tüten falten. Lisa Vöhringer zeigt wie's geht!  mehr...

Einfach kreativ Holzsterne aus Eisstielen

Mit diesen tollen Holzsternen wird es weihnachtlich. Lisa Vöhringer zeigt, wie Sie aus Eisstielen stylische Holzsterne gestalten. Gleich zwei Varianten hat sie mit dabei: Eine stehende Version für Regal, Tisch oder Fensterbank und hängende Sterne, die Fenster, Türen oder Wände verschönern.  mehr...

ARD-Buffet Das Erste

STAND
AUTOR/IN
Lisa Vöhringer