Folge 611 Ein Schweizer Wintermärchen – Mit Bubikopf & Elefant (Teil 2)

Winter am Vierwaldstätter See: In Luzern wartet eine der größten Raddampfer-Süßwasserflotten auf wärmere Zeiten. Auch die Seevögel bleiben lieber noch in Ufernähe, es ist kalt.

Dauer

Hier startet die zweite Etappe unserer großen Eisenbahn-Romantik-Sonderfahrt durch die Westschweiz – wie kann es anders sein: natürlich unter Dampf.

Und wenn ein Bubikopf auf den Namen Sibylle hört, denkt man in erster Linie an ein kleines Mädchen und nicht an eine Dampflok. Diese aber ist gemeint, genauer gesagt die Tenderlok 64 518 der Eurovapor. Sie siedelte 1980 in die Schweiz über und an diesem Tag wurde dem Lokführer ein Mädchen geboren: Sibylle.

Auch beim "Elefant" wird nicht in das Tierreich eingetaucht, sondern in die Lokgeschichte. Offiziell handelt es sich um die Güterzuglok C 5/6 2978, Baujahr 1917, 1629 PS stark Höchstgeschwindigkeit 75 km/h. Wenn Dampfveteranen bei traumhaftem Winterwetter mit dem Eisenbahn-Romantik Express im Jura unterwegs sind, kann die Bezeichnung "Ein Schweizer Wintermärchen" nur Programm sein.

(ESD: 10.09.2006)

EIN FILM VON
STAND