Bernd im fliederfarbenen Anzug (Foto: SWR)

Die Fallers - Folge 1162

Andere Welten

STAND

Jenny hat unter falschem Namen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater aufgenommen. Nachdem sie ihn seinerzeit in Berlin zwar gefunden, aber nicht den Mut hatte, ihn anzusprechen, möchte sie einen weiteren Versuch starten. Doch Jenny hadert. Ist es richtig, ausgerechnet jetzt ihren leiblichen Vater aufzusuchen, während ihr Papa Karl im Koma liegt? Jenny macht sich die Entscheidung nicht leicht, hat aber noch einen weiteren Grund nach Berlin zu fahren.

Kati plant ihre Traumhochzeit, hält aber trotz Hochzeitskomitee alle Fäden in der Hand. Ihr Brautkleid hat sie zwar noch nicht ausgesucht, dafür aber den Anzug für ihren künftigen Gatten. Fliederfarben. Passend zur geplanten Tischdekoration. Als Bernd den Anzug präsentiert ist Kati hingerissen, ganz im Gegensatz zu Monique. Wenn Bernd so zur Tischdeko passt, wie mag die dann wohl aussehen? Sie wird es erfahren, denn auch diese Präsentation steht kurz bevor.

Wenn Constantin Klumpp auftaucht, muss alles andere warten. Auch im Bürgermeisteramt. Klumpp hat sich zum Seniorenzentrum von Schönwald so seine Gedanken gemacht, die er Bernhard ungefragt präsentiert. Obwohl Klumpps Pläne für Schönwald sehr überdimensioniert sind, hat Bernhard kaum eine Möglichkeit, sie abzulehnen. Klumpp hat auch diesmal einfach die besseren Argumente.  

Jenny spricht mit Celine (Foto: SWR)
Jenny hadert. Sie hat Kontakt mit ihrem leiblichen Vater aufgenommen, allerdings unter falschem Namen. Und ist das jetzt, da Karl so krank ist, überhaupt der richtige Zeitpunkt? Bild in Detailansicht öffnen
Glücklich sieht Bernd nicht aus in dem Anzug, den Kati für ihn als Hochzeitsanzug ausgesucht hat. Bild in Detailansicht öffnen
Monique ist arg amüsiert über Bernds lila Anzug. Sie hofft sehr, dass er das Teil an seinem vermeintlich schönsten Tag nicht wirklich tragen muss. Bild in Detailansicht öffnen
Wenn Eva und Monique gewusst hätten, was sie als Katis Hochzeitskomitee wirklich erwartet - sie hätten's gelassen! Bild in Detailansicht öffnen
Eva kärt Andreas über die Widrigkeiten auf, die sie als Wedding-Planerin ihrer Mutter hat. Bild in Detailansicht öffnen
Bea ist froh über Sebastians Hilfe. Doch sie weiß auch, dass das auf Dauer so nicht weitergehen kann. Bild in Detailansicht öffnen
Constantin lässt sich nicht aufhalten, wenn er zum Bürgermeister möchte. Schon gar nicht von Frau Heilert! Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen