Johanna lehnt mit aufgespanntem Schirm an einer Bank, im Hintergrund der Fallerhof (Foto: SWR, Johannes Krieg)

Die Fallers - Folge 1049 Schwere Geschütze

Mit ihren neuen Aufgaben, die sie als Standesbeamtin mittlerweile hat, blüht Claudia Heilert richtig auf. Endlich kann sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen, was im Vorzimmer des Bürgermeisters ansonsten nicht unbedingt zur Stellenbeschreibung gehört. Frau Heilert genießt jede Möglichkeit, nach neuen Hotspots im Schwarzwald zu suchen, das allerdings sehr zum Leidwesen ihres Chefs. Bernhard wirft seiner Sekretärin vor, ihre eigentliche Arbeit im Rathaus zu vernachlässigen und kündigt Maßnahmen an.

Leni weiß genau, warum ihre Freundin derzeit so ein Nervenbündel ist: Ihr Chi kann nämlich nicht fließen! Johanna bürdet sich einfach immer zu viel auf. Und jetzt, da der Hofladen renoviert werden soll, schon wieder! Für Leni ist klar, dass ohne ihre Hilfe erstens nichts läuft und zweitens Johanna ganz sicher verloren ist. Leni hat sich auf die Fahnen geschrieben, die Hofladenrenovierung unter ihre Fittiche zu nehmen und bringt nicht nur das Chi in Wallung!

Auch in Schönwald ist der Wolf ein großes Thema. Ranger Sebastian plant eine Infoveranstaltung und bereitet sich akribisch darauf vor. Bestenfalls bleiben danach keine Fragen seines Publikums mehr offen. Doch schon vor seinem Vortrag bekommt Sebastian jede Menge Gegenwind zu spüren.

Die Fallers - Folge 1049 Schwere Geschütze

Leni und Johanna im Hofladen (Foto: SWR, Stephanie Schweigert)
Leni hält Johanna wieder einmal einen ihrer Vorträge: Bei Johanna fließt das Chi nicht und Leni wird das ändern! Basta! Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
Die guten Ratschläge von Leni haben Johanna gerade noch gefehlt. Schon der bloße Gedanke an ihre Ideen zum Hofladen-Umbau stresst sie. Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
Johannas Landfrauen beratschlagen, wie sie Johanna helfen können, den Hofladen aufzumöbeln, ohne dass die ganze Sache in Stress ausartet. Und möglichst ohne Leni ... Stephanie Schweigert Bild in Detailansicht öffnen
In der letzten Zeit knirscht es ganz schön zwischen Bea und ihrem Mann. Zuerst das Molkerei-Projekt, dann die Sache mit der Wiese ... da versteht auch Bea, dass Karl ein Hofladen-Umbau momentan vielleicht nicht zuzumuten ist. Johannes Krieg Bild in Detailansicht öffnen
STAND