Fitness

3 Übungen für straffes Bindegewebe

Stand
AUTOR/IN
Stephan Müller

Nehmen Sie sich ein- bis zweimal pro Woche ca. 5 Minuten Zeit, um die Übungen durchzuführen. Für das Heimtraining benötigen Sie keinerlei Profiausrüstung. Sportphysiotherapeut Stephan Müller zeigt, wie's geht.

Übung 1 für Arme und Beine an der Wand oder an einem Gegenstand

Stephan Müller

Anweisung für die Übung:

  • Stabiler Stand auf einem Bein, Oberkörper (wenn vorhanden) an eine Wand lehnen.
  • Die Übung kann auch frei durchgeführt werden.
  • Das Spielbein in die Streckung nach hinten bringen.
  • Den gegenüberliegenden Arm strecken.
  • Übung 15 – 20 Sekunden pro Seite halten und leichte Wipp-Bewegungen mit dem Spielarm- und Spielbein durchführen.

Vorteil der Übung:

  • Stabilität im Alltag
  • Durchblutung des gesamten Körpers und bessere Versorgung des Bindegewebes
  • Kräftigung der Rückenmuskulatur und vom Gesäß

Material: Keines notwendig (eventuell eine Wand oder ein Gegenstand zum festhalten)

Übung 2 für ein straffes Gesäß und einen schönen Hintern

Stephan Müller

Anweisung für die Übung:

  • Ein Bein steht stabil am Boden
  • Das Spielbein wird bei geradem Oberkörper nach hinten geführt und angespannt.
  • Die Stabilität wird im Standbein gehalten.
  • Mit dem Spielbein leichte Bewegungen durchführen und so die Körperhaltung ausgleichen.
  • Übung ca. 15 – 20 x pro Seite durchführen und dann die Seite wechseln.

Vorteil der Übung:

  • Verbesserung der Stabilität
  • Bindegewebspflege im Oberschenkel und im Gesäß
  • Aufrechte Körperhaltung

Übung 3 für ein schönes Bindegewebe mit Tennisball, Golfball oder dicken Socken

Stephan Müller

Anweisung für die Übung:

Stehend:

  • Ausgangsposition im Stehen einnehmen.
  • Ein Tennisball/Golfball/Socke in die Hand nehmen und auf den Oberschenkel drücken.
  • Durch den Druck wird das Bindegewebe gepflegt und bearbeitet.
  • Druck ca. 10 – 15 Sekunden durchführen und dann wieder lockern.

Sitzend:

  • Ausgangsposition im Sitzen einnehmen.
  • Ein Tennisball/Golfball/Socke und das Gesäß legen und mit dem Po drausitzen.
  • Richtiger Druckpunkt suchen und leichte Bewegungen durchführen.
  • Durch den Druck wird das Bindegewebe gepflegt und bearbeitet.

Vorteil der Übung:

  • Bearbeitung des Bindegewebes
  • Lösen von Verspannungen
  • Pflegen des Bindegewebes

Material: 2 Stuhl und Tennisball/Golfball/Socke

Entspannungsübung am Ende

Stephan Müller

Anweisung für die Übung:

  • Ausgangsposition im Stehen einnehmen.
  • Ein Tennisball oder Golfball unter den Fuß legen.
  • Richtiger Druckpunkt mit dem Fuß suchen und leichte Bewegungen durchführen.
  • Durch den Druck wird das Bindegewebe gepflegt und bearbeitet.

Vorteil der Übung:

  • Bearbeitung des Bindegewebes
  • Lösen von Verspannungen
  • Pflegen des Bindegewebes

Weitere Fitness-Übungen

Stand
AUTOR/IN
Stephan Müller