Corona-Infektionen

Wie gefährlich sind Weihnachtsmärkte & Co.?

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Können Geimpfte bedenkenlos zu Veranstaltungen im Freien wie Weihnachtsmärkten und Faschingsumzügen gehen? Wo ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch und warum mehren sich derzeit die Infektionen trotz Impfung?

Während im Winter 2020 der DFB-Pokal noch im leeren Stadion stattfindet, sind ein Jahr später volle Ränge und die Hochstimmung der Fans zurück. Auch zum Start des Karnevals am 11. November 2021 wird wieder gefeiert, in rappelvollen Mengen gesungen und getanzt. Gibt es also keine Ansteckungsgefahr mehr? Ein aktueller Überblick der wichtigsten Fakten.  

1. Was ist ein Impfdurchbruch?
2. Wieso stecken sich zurzeit so viele Geimpfte mit Corona an?
3. Sollte wegen Covid-19 eine Maske auf dem Weihnachtsmarkt getragen wegen?
4. Sind die Corona-Maßnahmen noch notwendig? 

2G, 3G oder sogar 2G+ und 3G+: Die Regelungen bei Großveranstaltungen oder öffentlichen Events sind derzeit undurchsichtig. Generell heißt es, dass Ansteckungen im Freien kaum möglich seien. Dies gelte vor allem fürs Unterwegssein. Wenn man sich länger gegenübersteht und beispielsweise miteinander spricht, steigt die Ansteckungsgefahr jedoch laut Experten.

Denn Tröpfchen können trotz Entfernungen rund einen Meter weit übertragen werden. Beim lauten Sprechen oder Singen, beispielsweise auf einer Karnevalsfeier oder im Stadion, werden so viele Tröpfchen ausgestoßen wie beim Niesen oder Husten. Diese haben ein so großes Volumen, dass ein einzelnes Tröpfchen schon ausreicht, um sich zu infizieren.

1. Was ist ein Impfdurchbruch?

Bei einem Corona-Impfdurchbruch kommt es trotz einer vollständigen Impfung gegen das Virus zu einer Infektion. Dies bedeutet im Individualfall, dass die Impfung keinen vollständigen Schutz aufgebaut hat, weil nicht jeder nach der Impfung ausreichend Abwehrkräfte bildet. Dies ist nicht ungewöhnlich. Zu 100 Prozent schützt keine Impfung, auch nicht die Corona-Schutzimpfung.

Prof. Dr. Matthias Ebert vom Uniklinikum Mannheim erklärt, dass der vollständige Impfschutz gegen das Coronavirus zu 90 Prozent gegen schwere Verläufe schützt. Die Impfung schütze aber nicht jeden davor, selbst leicht zu erkranken und die Infektion weiterzugeben.

2. Wieso stecken sich zurzeit so viele Geimpfte mit Corona an?

Die Wirksamkeit der Covid-19-Impfung ist zwar sehr gut, beträgt aber nicht 100 Prozent. Steigt die Impfquote, steigt gleichzeitig auch die Zahl der Geimpften, die sich infizieren, weil es immer wieder Menschen gibt, deren Immunsystem nicht ausreichend Abwehrkräfte gebildet hat. Hinzu kommt: Je länger die Impfung her ist, desto eher baut sich der Impfschutz ab. 

Abnehmende Wirksamkeit von Impfungen. (Foto: SWR)
Je nach Impfstoff lässt der Impfschutz verschieden schnell nach.

Aktuelle Studien zeigen, dass die Wirksamkeit der Impfstoffe nach circa vier bis sechs Monaten nachlässt. Derzeit liegt die Corona-Impfung bei vielen Erwachsenen hierzulande so lange zurück.

Der nachlassende Impfschutz trifft nun auf Rekord-Infektionszahlen und die viel ansteckendere Delta-Variante des Virus. Daher raten Fachkreise dringend zur dritten Impfung, um die Wirksamkeit des Impfstoffes wieder zu erhöhen. Dies gilt vor allem für Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

3. Sollte wegen Covid-19 eine Maske auf dem Weihnachtsmarkt getragen werden?

Die ersten Weihnachtsmärkte im Südwesten haben bereits geöffnet. Je nach Pandemielage und Verordnung des jeweiligen Bundeslandes unterscheiden sich die Bestimmungen. So kommt es, dass jede Stadt ein eigenes Hygienekonzept hat.

Daher kann es diesen Winter sein, dass es Märkte ohne Zugangsbeschränkungen oder Maskenpflicht auf dem Gelände gibt. Manchmal gilt eine Maskenpflicht beim Anstehen an Verkaufsbuden.

"Ich persönlich würde in einer Situation wie jetzt, in der die Ansteckungszahlen sehr massiv hochgehen, es mir gut überlegen, ob ich überhaupt in so eine Menschenmenge reingehe.”

Der Experte vom Max-Planck-Institut für Chemie empfiehlt, bei großen Menschenmengen immer eine Maske zu tragen. Dafür eignen sich besonders die FFP2- oder sogar die FFP3-Masken. Je hochwertiger die medizinische Maske, desto besser schützt sie auch. Das RKI empfiehlt außerdem, dass sich auch Geimpfte regelmäßig testen und Großveranstaltungen meiden sollten. 

4. Sind die Corona-Maßnahmen noch notwendig? 

Ja, angesichts der steigenden Corona-Zahlen und voller werdenden Intensivstationen. Experten sind sich auch einig, dass es immer noch möglich ist, die aktuelle Corona-Welle mit einfachen Maßnahmen zu brechen:  

"Die, die nicht geimpft sind, müssen jetzt zur Impfung gehen, und die, die geimpft sind, müssen genauso wie die Ungeimpften Maske aufsetzen, Kontakte vermeiden und Abstand halten. Die Älteren, die sollten jetzt Vorfahrt haben und die Boosterimpfung bekommen. Und dann kommen wir aus diesem Schlamassel auch wieder raus."

Prof.Dr. Matthias Ebert (Foto: SWR)
Prof. Dr. Matthias Ebert weiß, wie man sich in der derzeitige Lage am besten verhalten sollte.
Heidelberg

Plädoyer für Auffrischungs-Impfungen DKFZ-Chef warnt vor Corona-Folgen für Krebspatienten

Die vierte Welle der Corona-Pandemie könnte auch negative Folgen für Krebspatienten haben. Das befürchtet der Chef des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg.  mehr...

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Weniger Neuinfektionen als vor einer Woche

2G- und 3G-Regeln, Corona-Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Baden-Württemberg

Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg erlaubt Wo sind Weihnachtsmärkte geplant? Und welche Regeln gelten?

Frohe Nachrichten noch vor der Weihnachtszeit: In Baden-Württemberg werden Weihnachtsmärkte vom Sozialministerium erlaubt - auch Stuttgart kündigt seinen Weihnachtsmarkt schon an.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG