Von Bio bis konventionell

Erdbeeren von Lidl, Edeka und Co. im Check

STAND
AUTOR/IN
Eva Gnädig
Jens Schreglmann
ONLINEFASSUNG
Lea Spraul
Bild von Lea Spraul (Foto: Spraul)

Welche Erdbeeren sollte man am besten kaufen? Bio oder konventionell, aus Deutschland oder aus Spanien? Wir nehmen Geschmack und Pestizid-Belastung unter die Lupe. 

Seit einiger Zeit finden sich in den Supermarkt-Regalen wieder mehr Erdbeeren. Die Saison hat begonnen. Doch die meisten der in Deutschland verkauften Erdbeeren kommen auch jetzt noch aus dem Ausland - gut dreiviertel aus Spanien. Der Preis deutscher Erdbeeren liegt dabei häufig ein gutes Stück über dem unserer gekauften südeuropäischen Früchte. So kosten etwa die heimischen Erdbeeren bei Lidl mehr als das Doppelte.

Welche Erdbeeren schmecken am besten? 

Wie schmecken die deutlich günstigeren spanischen Früchte im Vergleich zu den ersten deutschen Erdbeeren? Wir vergleichen Bio-Erdbeeren aus Spanien mit konventionellen Erdbeeren aus Deutschland und Spanien. Bei den Passanten und Passantinnen auf dem Stuttgarter Schillerplatz sind die Erdbeeren aus Deutschland der Geschmackssieger. Und auch bei unserer Back-Expertin Sibel Keskinsoy überzeugen die heimischen Beeren: "Sehr süß, sehr fruchtig, sehr aromatisch. Mit einer leichten Säure, aber toll!"

Erdbeeren im Vergleich 

Geschmack ist ein Faktor, mögliche Pestizid-Rückstände nochmal ein anderer. In einem Labor lassen wir konventionelle deutsche Erdbeeren, sowie konventionelle und Bio-Ware aus Spanien und Italien - auf Pestizid-Rückstände untersuchen. Im Check: Erdbeeren von Lidl, Aldi Süd, Edeka und Rewe. Die Preise pro 500g-Schale reichen von 1,35 Euro für die spanischen Erdbeeren aus dem Discounter bis zu 3,80 Euro für die deutschen Erdbeeren aus dem Supermarkt.

Wie steht es um Pestizid-Rückstände bei Erdbeeren? 

Die Ergebnisse der Labor-Untersuchung zeigen verschiedene Pestizid-Rückstände. "Also wir haben jetzt sieben Proben. Und von den fünf konventionellen Proben sind alle belastet. Auch mit mehr als einem Wirkstoff", berichtet Pestizidexperte Lars Neumeister. Die ermittelten Werte liegen bei allen Proben unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte. Jedoch sollte laut des Experten beachtet werden: "Teilweise sind diese gesetzlichen Limits so hoch, dass die gemessenen Werte dagegen so klein aussehen. Aber die sind nicht so klein. Wir reden hier von Proben von über einem Milligramm insgesamt." So seien auch die gemessenen Werte nicht unbedenklich für Natur und Mensch. "Wir haben jetzt wesentlich mehr Stoffe, die in die Pflanze gehen. Und das ist natürlich für die Verbraucherinnen und Verbraucher relevant, weil die lassen sich nicht abwaschen", erklärt Neumeister. 

Besonders kritisch sieht der Experte zum Beispiel Flupyradifuron, ein neueres Insektizid, das besonders schlecht abgebaut wird und für Bienen giftig ist.

Was sagen die Händler dazu, dass in Erdbeeren, die wir dort gekauft haben, Flupyradifuron nachgewiesen wurde?  

  • Aldi Süd: "Das von Ihnen genannte Pflanzenschutzmittel Flupyradifuron ist in Deutschland und der EU zugelassen und darf daher von unseren Lieferanten eingesetzt werden …" (ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG) 
  • Rewe: "Für beide Wirkstoffe wurden bisher keine toxikologischen Grenzwerte (...) festgelegt, so dass im Rahmen der gesetzlichen Höchstwerte auch nicht von einem gesundheitlichen Risiko ausgegangen werden kann. Unsere eigenen Kontrollen zeigen, dass die gesetzlichen Höchstwerte deutlich unterschritten werden." (REWE Markt GmbH) 
  • Lidl: "Mit unseren Erzeugern von Obst und Gemüse haben wir eine Zielvereinbarung verabschiedet, die definiert, dass eventuell auftretende Rückstände an Pflanzenschutzmitteln bei unserem konventionellen Obst und Gemüse ein Drittel der gesetzlich festgeschriebenen Höchstmengen nicht überschreiten dürfen. […] Durch den von Ihnen festgestellten Gehalt unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte erfüllen die Erdbeeren alle lebensmittelrechtlichen Vorgaben." (LIDL Dienstleistung GmbH & CO. KG)  

Wer Pestizid-Rückstände umgehen möchte, sollte zu Bio-Erdbeeren greifen. Auch die von uns überprüften Bio-Erdbeeren aus Spanien und Italien waren rückstandsfrei. 

Erdbeertörtchen mit Mohn-Käsekuchenmasse, Marmeladen-Balsamico-Kern und Ganache-Haube

Zugegeben - diese Erdbeertörtchen verlangen etwas Geschick und Erfahrung. Das Ergebnis ist die Mühe aber wert und versetzt nicht nur Tortenfans in Verzückung.

Erdbeeren richtig einkaufen, lagern und genießen

Ernährungsberater Sven Bach gibt Tipps rund um die Erdbeere aus dem heimischen Anbau.

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
Eva Gnädig
Jens Schreglmann
ONLINEFASSUNG
Lea Spraul
Bild von Lea Spraul (Foto: Spraul)