Erdbeertörchten mit Mohn-Käsekuchencreme, Marmelade-Balsamico-Kern und Ganache aus weißer Schokolade von Köchin Sibel Keskinsoy  (Foto: SWR)

Erdbeertörtchen mit Mohn-Käsekuchenmasse, Marmeladen-Kern und weißer Schokolade

STAND
KOCH/KÖCHIN
Sibel Keskinsoy

Zugegeben - diese Erdbeertörtchen verlangen etwas Geschick und Erfahrung. Das Ergebnis ist die Mühe aber wert und versetzt nicht nur Tortenfans in Verzückung.

*Hinweis: Die Ganache am besten bereits am Vortag zubereiten.

So zaubert ihr unwiderstehliche ErdbeertörtchenZugegeben - diese Erdbeertörtchen verlangen etwas Geschick und Erfahrung. Das Ergebnis ist die Mühe aber wert und versetzt nicht nur Tortenfans in Verzückung.🍰 Zuckerbäckerin Sibel zeigt euch welche Zutaten ihr braucht und was ihr beim Backen beachten müsst.🍓Posted by Marktcheck on Tuesday, May 10, 2022

Zutaten für 12 Törtchen

Mürbeteig:
130g Butter
90g Zucker
1 Ei Gr. L
25g blanchierte Mandeln, gemahlen
240g Mehl


Zimmerwarme Butter, Zucker, Ei und Mandeln mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine schlagen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig vermischt haben. Das Mehl sieben und unterrühren. Nur kurz kneten. Danach den Teig in Folie einschlagen und mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Danach ca. 2-3 mm dünn ausrollen, mit Hilfe einer kleinen Schüssel, Tasse o.ä. 12 runde Plätzchen ausstechen. Die Teigstücke in die Förmchen drücken - wer hat, nimmt dafür kleine Dessert- oder Tortenringe aus Edelstahl, ansonsten gehen auch Muffinförmchen.

Mit einer Gabel einstechen und die überstehenden Ränder mit einem glatten Messer abschneiden. Die Tartelettes bei 180 Grad 13-15 Minuten backen.

Cheesecakemasse:
240g Frischkäse
70g Zucker
120g Mehl
1 Ei Gr. L
2 Eigelb Gr. L
20g Sahne
40g Mohn (Dampfmohn)


Für die Käsekuchenmasse alle Zutaten auf einmal vermischen. In die erkalteten Mürbeteigschalen füllen, bei 120 Grad 18-20 Minuten backen. Nicht irritieren lassen, wenn die Masse nach der Backzeit noch wackelt. Sie wird fest, wenn sie erkaltet.

Erdbeerkern:
240g Erdbeeren für die Masse, plus etwa 36 Erdbeeren (nicht zu große) zum Verzieren
80g Gelierzucker
30g Balsamico


Für die Erdbeerfüllung die Erdbeeren waschen und in kleine Würfel schneiden. Erdbeeren mit dem Balsamico in der Pfanne dünsten, bis sie weicher werden. Dann erst den Gelierzucker hineingeben und etwa 1-2 Minuten unter ständigem Rühren köcheln lassen. Die Füllung in 12 kleine Kuppelförmchen verteilen. Nach dem Erkalten in den Froster geben für mindestens zwei Stunden.

Ganache montée:
300g Sahne
1/2 Tonkabohne, gerieben
150g weiße Kuvertüre
60g Crème fraîche
1 Blatt Gelatine, kurz in Wasser eingeweicht


Die Ganache bereitet man am besten am Vortag zu. Dafür die Sahne mit der Tonkabohne aufkochen und über die kleingeschnittene Kuvertüre gießen. Etwa eine Minute stehen lassen, bis die Kuvertüre schmilzt. Dann mit einem Pürierstab gründlich bearbeiten, bis eine homogene Masse entsteht. Crème fraîche und die eingeweichte Gelatine hineingeben und nochmal kurz pürieren. Die Ganache abdecken und für mindestens sechs Stunden kalt stellen.

Für das Finish wird pro Tartelette eine Kuppel des Erdbeerkerns auf die abgekühlte Cheesecakemasse gelegt.

Die Ganache vorsichtig wie Sahne aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Sie darf nicht zu steif geschlagen werden, dann würde sie gerinnen. Wenn die Ganache einem zu cremig erscheint, ist sie eigentlich genau richtig zum Aufspritzen, sie wird nämlich nochmal fester, wenn sie steht. Nach dem Aufschlagen muss die Ganache daher auch zügig verarbeitet werden.

Einen Spritzbeutel mit einer großen runden Tülle mit der cremigen Ganache befüllen. Die Spitze der Tülle ganz dicht auf die Erbeerkuppel halten und eine Haube aufspritzen, sodass die Erdbeerkuppel darunter verschwindet.

Zum Schluss halbierte Erdbeeren rund um die Ganache-Haube legen.

Vor dem Verzehr sollten die Törtchen nochmal für etwa eine Stunde im Kühlschrank stehen - dann kann die Ganache nachziehen und der Erdbeerkern auftauen.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Sibel Keskinsoy