Vorspeise Tatar vom Saibling mit hausgemachtem Brot

Tatar vom Saibling, mit Zwiebeln, Äpfeln angerichtet mit Salat und Dillzweig (Foto: SWR/megaherz - SWR/megaherz)
Tatar vom Saibling SWR/megaherz - SWR/megaherz

Tatar:


4 Saiblingsfilets
1 Apfel
1 kleine Gurke
3-4 Schalotten
1/4 Butternut-Kürbis
1 Limette
1 Bund Dill
1 TL Honig für die Kürbis-Marinade
Honig nach Geschmack
Pfeffer nach Geschmack
Salatblätter als Dekoration


Weißbrot:


500 g Mehl (z.B. Dinkelmehl)
60 ml warmes Wasser
30 ml Olivenöl
1 Päckchen Hefe
Salz & Pfeffer
Rosmarin und Basilikum nach Geschmack


Tatar:
Die Saiblingsfilets, den Apfel, die geschälte Gurke und die Schalotten in kleine Würfel schneiden und vermengen. Mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen. Dann je nach Geschmack mit Pfeffer und Honig abschmecken. Zum Schluss frisch geschnittenen Dill untermengen. Den Butternut-Kürbis hobeln, mit 1 TL Honig und einem Spritzer marinieren und auf den Tatar geben.

Weißbrot:
Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und zu einem Teigkloß verrühren bis nichts mehr am Schüsselrand hängen bleibt. Den Teig unbedingt mindestens eine Stunde ruhen lassen; der Teig muss deutlich mehr werden. Dann drei Baguettes formen und sie für ca. 20 Minuten bei 180 Grad im Backofen backen.

REZEPTAUTOR/IN
STAND
KOCH/KÖCHIN