Mediterranes Hackfleisch-Schweinerouladentürmchen (Foto: SWR, SWR - Anne Lambertsen)

Mediterranes Hackfleisch-Schweinerouladentürmchen

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Markus Plein

Zutaten:

9 dünne Schweineschnitzel
450 g Hackfleisch
1 Zucchini
1 gelbe Paprika
1 rote Paprika
3 Kartoffeln
50 g Himbeeren
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
200 Gramm geriebener Käse (Mozzarella oder Gouda)
150 ml Traubensaft
150 ml Sahne
Tomatenmark
Senf
Balsamico
Pfeffer
Salz
Paprikapulver
9 Zahnstocher


Schweinerückenrouladen:
Den Schweinerücken parieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Schnitzel auf ein Brett legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Geriebenen Käse darauf verteilen und stramm zusammenrollen. Mit Zahnstochern fixieren. Kurz von allen Seiten gleichmäßig anbraten.

Gebratene Hackfleischmasse:
Hackfleisch in eine Schüssel geben, Zwiebel- und Knoblauchwürfel, Senf, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, gehackte Kräuter und Ei dazugeben und vermengen. Nun die Masse zu rechteckigen Frikadellen formen und von beiden Seiten in Öl anbraten. Im Ofen zusammen mit den Rouladen bei 150 Grad fertig garen.

Ratatouille:
Paprika und Zucchini in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln. Dann Zwiebel- und Knoblauchwürfel in Olivenöl andünsten, Paprika- und Zucchini-Würfel dazugeben und garen. Dann etwas Tomatenmark unterrühren und glacieren lassen, mit Balsamico ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Trauben-Honigsenf-Sahnesauce:
Zwiebel- und Knoblauchwürfel in Butter anschwitzen. Nun Honigsenf dazugeben und glacieren. Mit Traubensaft ablöschen und die Sauce reduzieren. Die Sahne unterrühren und köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Maisstärke abbinden. Zum Schluss noch die Himbeeren unterheben.

Kartoffelstreifen:
Kartoffeln schälen, waschen, trocknen und in ganz dünne Scheiben schneiden. Kartoffelscheiben der Länge nach auffächern und in einer Pfanne ganz langsam, bei niedriger Temperatur von beiden Seiten goldgelb braten. Erst zum Schluss würzen, mit Pfeffer und Salz.

Anrichten:
Die einzelnen Komponenten übereinander schichten und die Sauce darüber geben.

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Markus Plein