Gebratene Mangoldflädle mit Hirschschinken

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Frank Brunswig
KOCH/KÖCHIN
Frank Brunswig

dazu Karotten und Buschbohnen in Metbutter

Tellerbild Hirschschinken (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Für die Flädle:


4 Eier
250 g Mehl
Pfeffer, Salz und Muskatnuss
Mineralwasser nach Bedarf
200 g Hirschschinken, in Streifen geschnitten
1 Zwiebel, geviertelt und in Streifen geschnitten
2 Zehen Knoblauch, fein gehackt
1 Mangold (6-10 Blätter), in Streifen geschnitten und blanchiert
2 EL Butter
300g Babykarotten, längs geviertelt
300g gelbe Buschbohnen, blanchiert
1/2 Flasche Met (ersatzweise 500 ml Weißwein + 3 EL Honig)
50 ml Essig
etwas Zucker
20 Baby-Strauchtomaten


Aus den Eiern und dem Mehl einen Spätzleteig herstellen. Der Teig muss so lange geschlagen werden, bis er Blasen wirft – dann mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Flädle von einem Brett mit einem Messerrücken in siedendes Salzwasser streifen. Wenn die Flädle an die Wasser-oberfläche kommen, noch 2 bis 3 Minuten köcheln, dann in kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und beiseite stellen.

Hirschschinken mit Zwiebeln und Knoblauch anbraten, wenn die Zwiebeln eine leichte Bräunung haben, den Mangold dazugeben, mit Pfeffer und Salz abschmecken und ca. 5 Minuten garen.

In der Zwischenzeit Met erhitzen und um die Hälfte reduzieren, Essig und Zucker dazugeben, dann die Möhren und Bohnen ca. 5 Minuten köcheln.

Die Flädle zum Schinken und Mangold geben und leicht anbraten, Tomaten im Met-Sud mitgaren und zur Dekoration auf das Gemüse setzen.

Dazu schmeckt ein Glas Met!

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Frank Brunswig
KOCH/KÖCHIN
Frank Brunswig