Die Hauptstraße in Ziegenhain

STAND

Ein Film von Andreas Bernardi

Ziegenhain ist ein kleiner Ort im Westerwald, nördlich von Flammersfeld im Landkreis Altenkirchen gelegen. 150 Einwohner leben auf nicht einmal einem dreiviertel Quadratkilometer.

Video herunterladen (16,6 MB | MP4)

Der Fläche nach gehört Ziegenhain damit zu den kleinsten Gemeinden Deutschlands. Dennoch war der winzige Flecken über Jahrhunderte umkämpft.

Verschiedene Herrschaftshäuser, Pfarrbezirke, Herzogtümer und Königreiche konkurrierten um den 1556 erstmals schriftlich erwähnten Ort.

Eine Zeit lang verlief die territoriale Grenze sogar quer durch die Wohnstube eines Hauses.

Rinder, Ziegenhain (Foto: SWR)
Hier haben auch schottischen Rinder ein zu Hause gefunden. Bild in Detailansicht öffnen
Elmar Chylka ist nicht nur der Bürgermeister von Ziegenhain, sondern sammelt und probiert auch leidenschaftlich gerne Whiskey. Bild in Detailansicht öffnen
Wer hätte nicht auch gerne eine Schirmbar wie beim Après Ski im Garten? Die Ziegenhainer haben eine und feiern hier immer ihr jährliches Maifest. Bild in Detailansicht öffnen

Wer aus Süden kommend sich Ziegenhain nähert, durchfährt bergauf ein Wohngebiet, in dem sich überwiegend Nordrhein-Westfalen niedergelassen haben.

Dieser Bereich wird im Dorf gern "Klein-Köln" genannt. So groß ist der Anteil derer, die aus der Domstadt in den Ort geflüchtet sind.

Offenbar besitzt der kleine Ort eine erstaunlich große Anziehungskraft auf Städter. Vielleicht, weil man auf der Höhenlage betont stressfrei und ruhig wohnt?

Karte Ziegenhain (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN