STAND

Ziegenhain ist ein kleiner Ort im Westerwald, nördlich von Flammersfeld im Landkreis Altenkirchen gelegen. 150 Einwohner leben auf nicht einmal einem dreiviertel Quadratkilometer. Der Fläche nach gehört Ziegenhain damit zu den kleinsten Gemeinden Deutschlands.

Video herunterladen (16,6 MB | MP4)

Dennoch war der winzige Flecken über Jahrhunderte umkämpft: verschiedene Herrschaftshäuser, Pfarrbezirke, Herzogtümer und Königreiche konkurrierten um den 1556 erstmals schriftlich erwähnten Ort. Eine Zeit lang verlief die territoriale Grenze sogar quer durch die Wohnstube eines Hauses. Wer aus Süden kommend sich Ziegenhain nähert, durchfährt bergauf ein Wohngebiet, in dem sich überwiegend Nordrhein-Westfalen niedergelassen haben. Dieser Bereich wird im Dorf gern "Klein-Köln" genannt. "So groß ist der Anteil derer, die aus der Domstadt zu uns geflüchtet sind", frotzelt Ziegenhains neuer Bürgermeister augenzwinkernd. Er wiederum kommt aus Bad Godesberg.

Rinder, Ziegenhain (Foto: SWR)
Hier haben auch schottischen Rinder ein zu Hause gefunden. Bild in Detailansicht öffnen
Hauptberuflich führt Nicolas Ahrend einen Landschaftsbaubetrieb. Seine große Leidenschaft ist es, seine Highlands zu züchten. Bild in Detailansicht öffnen
Elmar Chylka ist nicht nur der Bürgermeister von Ziegenhain, sondern sammelt und probiert auch leidenschaftlich gerne Whiskey. Bild in Detailansicht öffnen
Wer hätte nicht auch gerne eine Schirmbar wie beim Après Ski im Garten? Die Ziegenhainer haben eine und feiern hier immer ihr jährliches Maifest. Bild in Detailansicht öffnen

Wenige Häuser weiter hat sich in der Hauptstraße ein namhafter Künstler niedergelassen, der aus Oldenburg stammt. Offenbar besitzt der kleine Ort eine erstaunlich große Anziehungskraft auf Städter. Vielleicht, weil man auf der Höhenlage betont stressfrei und ruhig wohnt? Weit weg von Hauptverkehrswegen und Fluglärm, mit ausgedehntem Blick in den Westerwald.

Erfreulicherweise haben sich die Interessen einiger Zugezogener bestens mit den Vorlieben mancher Ur-Ziegenhainern durchmischt. Herausgekommen ist eine Schottland-lastige Mixtur: In einem historisch geprägten Partyraum wird edelster Whiskey verkostet, der Bürgermeister trägt dazu seinen schottischen Kilt und ein wenig weiter grasen imposante Highland-Rinder auf Westerwälder Wiesen. Wer sich selbst ein Bild machen möchte, wird entlang der Hauptstraße noch mehr Kurioses entdecken. Zum Beispiel ein interaktives Kunstwerk voller Gold-Nuggets und Ferngläser. Oder eine fesche Schirmbar, wie man sie vom Après-Ski kennt. Der portable Pavillon steht inmitten des Orts auf dem Maiplatz und kann gemietet werden.

Karte Ziegenhain (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN