STAND

Ein Film von Elmar Babst

Kötterichen ist eine kleine Eifelgemeinde, die ganz in der Nähe der A 48 bei Ulmen liegt.

Video herunterladen (15,8 MB | MP4)

Viele Straßen gibt es bei 130 Einwohnern nicht. Die meisten Menschen leben in der Hauptstraße. Demnächst kommen noch zwei "Bewohner" hinzu: ein Hirschpärchen, beide sind tonnenschwer und ganz aus Beton. Echte Tiere, die aus Fleisch und Blut, gibt es in der Hauptstraße auch – ganz besondere sogar.

Hierzuland Kötterichen Hirsche (Foto: SWR)
Die beiden Hirsche aus Beton sollen das neue Wahrzeichen von Kötterichen werden. Dafür müssen sie zunächst mal fein herausgeputzt werden, denn die zwei haben eine lange Vergangenheit. Bild in Detailansicht öffnen
Henry Heimbach in seiner privaten Sternwarte "bei der Arbeit". Er betreibt hier eine Außenstelle der Sternwarte in Schalkenmehren. Bild in Detailansicht öffnen
Alles was in seinem Haus aus Holz ist, hat Helmut Schmitz selbst gemacht. Mittlerweile ist er Rentner, und immer noch macht ihm die Arbeit mit Holz Spaß. Bild in Detailansicht öffnen

Es sind hier gezüchtete Havaneser-Hunde, die Senioren den Lebensabend erträglicher gestalten und bei Tier gestützten Therapien eingesetzt werden. Und dann, mitten in der Hauptstraße, wird die Welt plötzlich doch ganz klein. Beim Blick durch ein Weltraum-Teleskop, das zurzeit auf einen Stern gerichtet ist, der – hunderte Male größer als die Sonne – eventuell vor einer Explosion steht.

Koetterichen Karte (Foto: SWR, Koetterichen Karte)
Koetterichen Karte Koetterichen Karte
STAND
AUTOR/IN