Heimbachtal in Niederheimbach

Stand

Ein Film von Frank Hisam

Niederheimbach liegt im UNESCO-Weltkulturerbe "Oberes Mittelrheintal". Der Ort gehört zum Kreis Mainz-Bingen und hat etwa 800 Einwohner.

Video herunterladen (195,1 MB | MP4)

Rheinabwärts gesehen thront noch vor dem Ortseingang die Burg Sooneck, in der Dorfmitte liegt die Heimburg.  Das eigentlich Dorfleben spielt sich entlang der Straße Heimbachtal ab.

Hierzuland Niederheimbach Ortsansicht (Foto: SWR)
Bilderbuch-Panorama mit Rhein und Burg im UNESCO-Weltkulturerbe: Niederheimbach. Bild in Detailansicht öffnen
Hierzuland Niederheimbach Märchenfigur (Foto: SWR)
Überall im Ort finden sich Märchenfiguren. Die stammen aus einem Märchenhain, der in den 1960er Jahren viele Touristen nach Niederheimbach gelockt hat. Bild in Detailansicht öffnen
Hierzuland Niederheimbach Heinz Mattes (Foto: SWR)
Naturschutz ist Heinz Mattes wichtig. Seit er im Ruhestand ist, baut er viele Insektenhotels und Schwalbennester. Bild in Detailansicht öffnen

Hier lebt ein ehemaliger Heizungs- und Sanitärmeister, der Bienenhotels und Schwalbennester baut. Etwas oberhalb führt ein Friseurmeister seinen Salon. Er kam mit seinen Eltern in den 1970er Jahren aus der Türkei nach Deutschland.

Noch etwas weiter im Tal hinauf ist eine schöne Ferienwohnung entstanden. Wie im ganzen Ort stehen auch im Heimbachtal Figuren aus einem ehemaligen Märchengarten. Den hat Ernst Heilmann in den 1930er Jahren erschaffen.

Hierzuland Niederheimbach Karte (Foto: SWR)
Stand
AUTOR/IN
SWR Fernsehen