Die Kirchenstraße in Dannstadt-Schauernheim

STAND

Ein Film von Bernd Schwab

Dannstadt-Schauernheim liegt in der Vorderpfalz, rund 15 Kilometer von Ludwigshafen entfernt.

Video herunterladen (33,3 MB | MP4)

In der Dorfmitte von Dannstadt findet sich seit Ende der 1990er Jahre der Ochs- und Eselbrunnen. Der Ochse steht symbolisch für den Spitznamen der Dannstädter, die besonders in früheren Zeiten von den Nachbargemeinden "Dannstädter Ochsen" genannt wurden.

Das lag zum einen daran, dass die Dannstädter früher reich an Rindviechern waren, mit denen sie ihre Felder bestellten.

Hierzuland Dannstadt, Ortsansicht (Foto: SWR)
Rund 7500 Menschen sind in der Gemeinde zu Hause. Etwa zwei Drittel, also etwa 5000 BürgerInnen, leben im Ortsteil Dannstadt. Bild in Detailansicht öffnen
Mitte der 1990er Jahre hat Manuela Winkelmann das "Haus der Geschenke" eröffnet. Zu ihrem Geschäft ist vor zwei Jahren noch ein Ehrenamt dazu gekommen - das der Bürgermeisterin. Bild in Detailansicht öffnen
Viele Jahre war Peter Keim in China unterwegs. Dort arbeitete er als Verkaufsleiter und organisierte zwischendurch Motorradtouren. Nun hat er in der Kirchenstraße seinen Abenteuerspielplatz Bild in Detailansicht öffnen

Zum anderen verhinderten die Bauern den Bau einer Eisenbahntrasse durch die Gemarkung, weil sie befürchteten, dass sich ihr Vieh durch die eisernen Ungetüme erschrecken könnte.

Die Kirchenstraße trägt ihren Namen vollkommen zu Recht, denn sowohl die katholische als auch die protestantische Kirche finden sich hier.

Hierzuland Dannstadt, Karte (Foto: SWR)
Kartenansicht von Dannstadt
STAND
AUTOR/IN