Leben nach einer Corona-Infektion

Long-COVID und Post-COVID-Syndrom - Was bisher über die Langzeitfolgen bekannt ist

STAND

Sie leiden unter schwerer Erschöpfung, haben Atembeschwerden, nicht selten psychische Probleme: Patienten, die eine akute Corona-Infektion überstanden haben und weiterhin unter Langzeitfolgen leiden.

Video herunterladen (21 MB | MP4)

Bei einigen Erkrankten halten die Beschwerden länger als vier Wochen nach der eigentlichen Infektion mit dem Corona-Virus an.

Dieser Zustand wird als "Long-COVID" bzw. nach 12 Wochen als "Post-COVID-Syndrom" bezeichnet. Das Krankheitsbild gibt den Ärzten immer noch einige Rätsel auf. Eine schwierige Situation angesichts der vielen betroffenen Patienten.

Doch mittlerweile gibt es auch erste Behandlungs-Leitlinien und spezielle Reha-Angebote für Long-COVID-Patienten.

Schwarzwald

Fachklinik in Höchenschwand Corona-Reha: Therapie-Angebote im Schwarzwald nachgefragt

Wer an Corona erkrankt ist oder war, hat möglicherweise mit schwerwiegenden Nachwirkungen zu kämpfen. Das Problem: Die Lungenkrankheit COVID-19 und ihre Folgen sind noch nicht umfassend erforscht. Trotzdem brauchen Betroffene Hilfe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN