Persönliche Ansichten treffen auf breites Interesse Influencer - Meinungsmacher im Internet

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Erfolgreiche Influencer sind bei Unternehmen gefragt, um deren Produkte zu bewerben, und werden dann auch von ihnen bezahlt. Erfolgreich sind Influencer, wenn ihnen massenhaft Menschen im Netz folgen und ihre Ansichten teilen. Dagibee, Bibis Beauty Palace, Julien Bäm: Sie alle sind Influencer, die jeden Tag über ihren Alltag und über marktnahe Themen im Internet berichten.

Was machen Influencer?

  • Influencer beeinflussen oder inspirieren andere Menschen mit ihren Videos, Fotos und Texten über Fitness, Mode oder Politik.
  • Sie veröffentlichen Inhalte in sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook oder Youtube.

Medienwissenschaftler Professor Sven Pagel (Foto: SWR)
Medienwissenschaftler Professor Sven Pagel von der Fachhochschule Mainz hat mehrere Studien zum Thema Influencer durchgeführt.

Professor Sven Pagel weiß, was erfolgreiche Influencer ausmachen:

"Influencer werden sie erst dann, wenn sie als Meinungsführer auftreten können, wenn sie also eine große Followerzahl haben, eine große Nutzerschaft und wirklich beeinflussen - hinsichtlich Meinungsbildung oder Konsumentenverhalten. Das tun sowieso nur die Creators oder Medienproduzenten, die auch als attraktiv, als sympathisch wahrgenommen werden und die haben dann wirklich eine Strahlkraft für ihre Follower."

Professor Sven Pagel, Fachhochschule Mainz
Jacqueline Koss macht Werbubg für Mode  (Foto: SWR)
Jacqueline Koss aus Mainz ist Influencerin.

Vor vier Jahren hat Jacqueline Koss damit angefangen, regelmäßig Fotos und Videos über Mode auf Instagram und auf ihrem Internetblog zu veröffentlichen. Mittlerweile hat sie mehrere Zehntausend Follower, also Abonnenten.

Womit verdienen Influencer Geld?

Unternehmen nutzen die Reichweite von Internetstars zur Vermarktung ihrer Produkte, so wie bei Jacqueline Koss. Sie kooperiert mit Marken und Unternehmen, die Geld dafür zahlen, dass sie Produkte mit in die verbreiteten Inhalte, den Feed, einbindet. Das betrifft zum Beispiel Kleidung, aber auch über Kosmetikprodukte schreibt sie in ihrem Blog. Im Idealfall kaufen ihre Abonnenten dann diese Produkte.

Das meiste Geld nehmen Influencer durch Werbeclips ein, die vor ihren Videos geschaltet werden. Bei einigen kommen da richtig hohe Summen zusammen, weiß Prof. Sven Pagel:

"Die verdienen durchaus 300.000 bis 400.000 Euro im Jahr. Das sind Zahlen von 2017. Das gilt aber wirklich nur für die Topverdiener, die in diesem sechsstelligen Bereich liegen. Die große Anzahl der normalen Akteure verdient sich eher ein Zubrot, das dann vielleicht bei bis zu 20.000 Euro liegt."

Professor Sven Pagel, Fachhochschule Mainz

Welche Regeln müssen Influencer beachten?

Influencerin Dagibee bewirbt Kosmetik (Foto: SWR)
Infuencerin Dagibee kennzeichnet ihre Beiträge als Werbung.

Gerade bei Instagram ist oft schwierig zu erkennen, ob es sich bei einem Beitrag um Werbung handelt oder nicht. Bilder mit selbst gekauften Kleidungsstücken, zu denen etwa Jacqueline Koss ihre eigene Meinung äußert, sind dagegen keine Werbung.

Wer kontrolliert Influencer?

Die Landesmedienanstalten kontrollieren die Trennung zwischen Nachricht und Werbung auf Basis des Telemediengesetzes und des Rundfunkstaatsvertrages. Dazu kommen freie Akteure, wie den Verband Sozialer Marktwirtschaft oder Rechtsanwaltskanzleien, die rechtskonformes Marketing im Blick haben und bei Verstößen auch Abmahnungen versenden.

Fazit

STAND