STAND
KOCH/KÖCHIN

Herrlich frisch schmeckt diese Zitronentarte. Vor dem Servieren wird sie noch kurz übergrillt. Fein, nicht nur im Sommer.

Für den Mürbeteig:

  • 180 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 2 Eigelbe (Größe M, ca. 45 g)
  • 15 ml Milch
  • 380 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Prise Salz
  • 7 g Vanillezucker
  • 100 g weiße Schokolade

Für die Zitronencreme:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 180 ml Zitronensaft
  • 260 g Zucker
  • 4 Eier (Größe L, ca. 240 g)
  • 375 g Butter
  • 1 Pck. Tortenguss, klar

Für das Topping:

  • 2 Eiweiß (Größe L, ca. 60 g)
  • 140 g Zucker
  • 1 Bio Zitrone

Außerdem:

  • einige Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zitronentarte (Foto: SWR, SWR - Desiree Lanzenberger)
SWR - Desiree Lanzenberger

Hinweis: Für ca. 12 Stücke

1. Für den Mürbeteig weiche Butter mit Zucker verkneten, Eigelbe und Milch nach und nach dazu geben. Mehl, Salz und Vanillezucker einarbeiten bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. Den Teig in Folie einschlagen und über Nacht kaltstellen.

2. Am nächsten Tag eine Tarteform (Ø 26cm) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und in die Tarteform legen, mit Backpapier und Hülsenfrüchte ca. 10 Minuten blind backen bis der Teig goldbraun ist. Auf einem Rost auskühlen lassen.

4. Die weiße Schokolade im Wasserbad bei ca. 60°C schmelzen. Den Mürbeteigboden mit der geschmolzenen weißen Schokolade dünn bestreichen und fest werden lassen.

5. Für die Zitronencreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen und quellen lassen. Zitronensaft, Zucker und Eier über einem Wasserbad unter ständigem Rühren auf ca. 80° C erhitzen und zur Rose abziehen bis die Masse andickt. Eingeweichte Gelatine ausdrücken und in der Masse auflösen. Zimmerwarme Butterstückchen in die heiße Masse geben und mit einem Handrührgerät alles gut mixen. Die Zitronencreme in die gebackene Mürbeteigform gießen und im Kühlschrank ca. 2 Stunden fest werden lassen.

6. Tortenguss nach Packungsbeilage zubereiten und die Zitronencreme abglänzen.

7. Für das Topping Eiweiß und Zucker aufschlagen bis die Masse schnittfest ist. Die Eischneemasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, Tupfer auf die Zitronencreme aufdressieren und mit einem Bunsenbrenner abflämmen. Mit Zitronenzesten dekorieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN