Gemüse auf dem Markt: Frisches Obst und Gemüse helfen, auch Alzheimer-Demenz vorzubeugen.

Lebensmittelpreise steigen überdurchschnittlich

5 Tipps zum Sparen bei Obst und Gemüse

Stand
AUTOR/IN
Petra Lergenmüller

Die Lebensmittelpreise treiben aktuell die Inflation. Im Februar 2023 stiegen sie laut Statistischem Bundesamt um fast 22 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Wir haben Tipps, wie Sie sparen können.

1. Tipp: Heimische saisonale Ware ist meist günstiger als importierte Ware. Wer flexibel ist und auf Angebote reagiert, kann dadurch ein bisschen sparen.

2. Tipp: Vergleichen Sie die Grundpreise , also den Preis pro Kilogramm. Oft werden Feingemüse in sehr unterschiedlichen Größen gepackt. Der Grundpreis gibt Aufschluss darüber, was letztlich am günstigsten ist.

3. Tipp: Teilen Sie sich große Packungen Möhren und Kartoffeln mit anderen und profitieren Sie dadurch vom günstigeren Preis.

Obst und Gemüse mit Schale essen

Gesunde Lebensmittel

4. Tipp: Immer mehr Supermärkte bieten zu einem kleinen Preis Restetüten an, damit sie etwas welke Ware nicht wegwerfen müssen. Wenn Sie die Zeit haben, daraus zügig etwas zuzubereiten, kann das eine gute Gelegenheit sein, günstig größere Mengen an Gemüse zu erhalten.

5. Tipp: Nutzen Sie alles von Obst und Gemüse, bei Äpfeln und Birnen sitzen die wertvollen Inhaltsstoffe direkt unter der Schale – es ist schade, sie zu schälen! Möhren, Pastinaken und Rote Beete können Sie auch ungeschält verwenden. Der Strunk aller Kohlarten ist genauso essbar wie die Kohlröschen. Und auch das Radieschengrün können Sie verwenden für Pesto oder Blattgemüse.

Mehr zum Thema Obst und Gemüse

Ernährung Ist es wichtig, Obst und Gemüse zu waschen? Und was bringt Natron im Waschwasser?

Manches waschen wir nur wegen des groben Drecks: Es ist einfach blöd, wenn es beim Verzehr von Salat oder Kartoffeln zwischen den Zähnen knirscht. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Stand
AUTOR/IN
Petra Lergenmüller