STAND
REZEPTAUTOR/IN

Warum die Schnecken nicht einmal mit Mohn füllen, anstatt mit Zimt. Diese leckere Variante sollten Sie auf jeden Fall einmal testen.

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 150 g Butter
  • 20 g Marzipanrohmasse
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Vanillezucker
  • etwas Bio-Zitronenabrieb
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 250 g Mehl (Type 405)
  • 3 g Backpulver

Für die Mohnfüllung:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 40 g Mohn, gemahlen
  • 1 Bio-Zitrone, der Abrieb davon
  • 1 Eiweiß (Größe M)

Außerdem:

  • 250 g dunkle Kuvertüre

Zubereitung

1. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Für den Mürbeteig der Mohnschnecken Butter, Marzipanrohmasse, Zucker, Salz, Vanillezucker, Bio-Zitronenabrieb und Eigelb glatt verrühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und kurz unter die Buttermasse kneten.

3. Mürbeteig auf ein Maß von ca. 22cm x 44 cm ca. 4mm dick ausrollen und kalt stellen.

4. Marzipanrohmasse mit Mohn und Bio-Zitronenabrieb verrühren und mit Eiweiß zu einer streichfähigen Masse verarbeiten.

5. Mohnmasse auf den gekühlten Mürbeteig streichen. 4 Teile à 22cm x 11cm abschneiden, zusammenrollen und ca. eine halbe Stunde kaltstellen.

6. Gekühlte Rollen in ca. 2cm bis 3cm dicke Scheiben schneiden, auf das vorbereitete Backblech legen.

7. Mohnschnecken im vorgeheizten Backofen ca. 10 bis 14 Minuten backen.

8. Dunkle Kuvertüre über dem Wasserbad temperieren und die Mohnschnecken zur Hälfte in dunkle Kuvertüre tauchen.

Unser Tipp: So sparen Sie sich das Temperieren: Dunkle Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und ein paar Tropfen Sonnenblumenöl dazu geben. Kleiner Nachteil: Leichter Qualitätsverlust der Kuvertüre.

STAND
REZEPTAUTOR/IN